Donnerstag, 1. September 2016

**Rezension** In Ketten

Titel: In Ketten
Autor/in: Nina Hunter
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-404-17410-2
Format: Taschenbuch
Seiten: 240 Seiten
Preis: 8,99 € (Taschenbuch) / 7,49 € (E-Book)
ET: 2016-06
Genre: Erotik
             
Buchinfo/Klappentext:
Mia ist eine knallharte Agentin der International Crime Defence. Ihr nächster Auftrag ist Ryan, ein gut aussehender Mann, der in schmutzige Geschäfte verwickelt ist. Er bietet sich als Kronzeuge in einem wichtigen Fall an, aber nur unter einer Bedingung: Bis zum Prozess soll Mia ihm an einem sicheren Ort Gesellschaft leisten. In dem einsamen Loft, das die ICD auswählt, bekommen Fesselspiele eine ganz neue Bedeutung – die beiden geraten in einen betörenden Strudel der Lust. Aber kann Ryan sein kriminelles Leben wirklich hinter sich lassen? (Quelle: Bastei Lübbe)


Cover:
Wer den Titel des Buches zu wörtlich nimmt, würde sich vielleicht daran stören, dass anstatt von Ketten Handschellen zu sehen sind. Mich stört es definitiv nicht. Und für einen spannenden Erotikroman ist das Cover sehr passend. Man sieht nicht viel, kann aber einiges erahnen.

Meinung:
Ich habe ja schon einige erotische Romane gelesen und dieser hier gehört definitiv in die Kategorie "hot as hell"!
Mia ist Agentin und hat ein Fablé für SM und Bondage. Agentin klingt für mich ja immer schnell nach USA - FBI, CIA usw. Schauplatz ist aber Deutschland, obwohl ich beim Lesen immer alles sehr amerikanisch empfunden habe, was sicher der hier beschriebenen Behörde ICD (International Crime Defence) zuzuschreiben ist. Ryan ist ein Krimineller, aber das vergisst man sehr schnell, denn irgendwie geht er einem unter die Haut. Beide Charaktere mochte ich, auch wenn Ryan hier ein absoluter Bad Boy ist. Die beiden waren gut aufeinander abgestimmt. Besonders die Szenen, in denen sich Mia ihm nicht unterwirft, fand ich sehr gelungen.
Die Handlung verbindet Erotik mit Suspense - eine Mischung, die hier sehr gut aufgeht. Der erotische Teil ist schon explizit und definitiv heiß. Und das Maß an Spannung ist genau richtig, damit der Leser immer weiterlesen möchte.

Fazit: 
"In Ketten" ist ein erotischer Roman, in dem es schon ziemlich zur Sache geht. Nina Hunter hat hier einen spannenden und prickelnden Roman geschrieben, der mir ein paar aufregende Lesestunden beschert hat. Direkt - aber nicht platt und niveaulos, sondern stilvoll und absolut mitreißend!




Dieses Exemplar habe ich bei einem Gewinnspiel der Autorin gewonnen - danke Nina!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen