Dienstag, 23. August 2016

**Rezension** Royal Dream

Titel: Royal Dream
Originaltitel: Crave Me
Autor/in: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0380-3 
Format: Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)
ET: 2016-07
Genre: Lovestory
             
Buchinfo/Klappentext:
Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?  (Quelle: Blanvalet)


Cover: 
Wie schon bei den drei ersten Bänden der Royal-Reihe, gefällt mir auch das Cover des 4. Bandes. Da mit diesem Band die Story eines neuen Paares beginnt, ist der Umschlag dieses Mal in gold gehalten. Silber gefällt mir zwar grundsätzlich besser, aber so ist es auch okay.

Meinung:
Mit "Royal Dream" begibt sich der Leser nun zum 4. Mal in die Royale Welt, die Geneva Lee geschaffen hat. Dieses Mal tauchen allerdings Clara und Alexander nur als Randfiguren auf. Belle, eine langjährige Freundin der künftigen Königin, übernimmt in den Bänden 4 bis 6 die weibliche Hauptrolle. Belle mochte ich bereits in den anderen Bänden, in denen sie kurz auftauchte. Sie ist eine selbstbewusste Frau, die von ihrem Verlobten betrogen wurde. Und so lernt sie Smith kennen. Knallharter und äußerst attraktiver Anwalt. Sie umschwärmen einander wie die Motten das Licht. Smith hat durchaus Gemeinsamkeiten mit Christian Grey, aber das störte mich nicht so sehr. Seine Dominanz ist zwar klar erkennbar, aber er gestattet Belle auch ihren eigenen Kopf.
Die Handlung ist natürlich auch nicht neu. Reicher Kerl mit schwieriger Vergangenheit verliebt sich, ohne es zu ahnen und ohne aus dieser Nummer wieder rauszukommen. Unterschwellig lauert eine Gefahr, die das junge Glück zerstören könnte.
Auch dieses Buch ist wieder sehr locker und leicht geschrieben und ließ sich somit flüssig lesen. Die erotischen Szenen nahmen nicht Überhand und waren durchaus ansprechend.

Fazit: 
Alles in allem mochte ich den Auftakt der Story um Belle und Smith. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Überrascht war ich vom Ende. Oftmals trennt sich das Paar ja zum Ende des ersten Bandes - das ist hier anders. Auch mal schön.
Empfehlenswert als leichte Lektüre zwischendurch.







Danke an Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen