Dienstag, 30. August 2016

**Rezension** Paris, du und ich

Titel: Paris, du und ich
Autor/in: Adriana Popescu
Verlag: CBJ
ISBN: 978-3-570-17232-2
Format: Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten
Preis: 14,99 € (Taschenbuch) / 11,99 € (E-Book)
ET: 2016-07
Genre: Jugendroman (ab 12 Jahren)
             
Buchinfo/Klappentext:
Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben? (Quelle: CBJ)

Cover:
Ich brauchte einen Moment, um mich mit diesem Cover anzufreunden. Aber nun, je mehr ich es betrachtet habe, gefällt es mir richtig gut. Quasi Liebe auf den zweiten Blick. 
Das Mädchen guckt wie ein scheues Reh und trotzdem sieh sie nicht verängstigt aus - eher neugierig. Der verspielte "Rahmen" um das Mädchen gefällt mir sehr gut -ebenso die Schriftart. I like!

Meinung:
Mit diesem Buch nimmt Adriana Popescu ihre Leser mit nach Paris. Zunächst lernen wir Emma kennen. Sie reist als Überraschung und voller Vorfreude in die Stadt der Liebe, um Alain wiederzusehen, in den sie sich bei einem Schüleraustausch verliebt hat. Nur leider freut sich Alain nicht wie erhofft und so steht Emma sehr schnell allein da. Aber es dauert nicht lange und sie lernt Vincent kennen. Gemeinsam verfluchen sie die Liebe und entdecken die Stadt auf ihre Weise.
Es war großartig, Paris durch dieses Buch zu entdecken, nicht nur die touristischen Ecken, sondern besonders das Paris hinter den Kulissen hat die liebevoll beschrieben.
Aber nicht nur das Setting hat mir gefallen. Die Autorin hat mit Emma und Vincent zwei Protagonisten zum Leben erweckt, die man einfach mögen muss. Man kann sich gut in die beiden hineindenken, denn wer dachte als Teenager nach einer Trennung nicht, dass das das Ende der Welt sei. ;-) Mit gewohnt lockerem Schreibstil, unterschwelliger Romantik, einer Portion Ironie und jede Menge Gefühl hat mich Adriana Popescu in den Bann dieser Geschichte gezogen, an deren Ende ich einen zufriedenen Seufzer losließ.

Fazit: 
Einmal mehr hat mich Adriana Popescu von ihrem Können überzeugt und absolut begeistert. Sie kann sich wunderbar in jugendliche Gedankengänge hineinversetzen und schafft es, mich zum wiederholten Male mit Leichtigkeit und Charme mitzureißen.
Eine niedliche Lovestory, die anfangs gar keine sein wollte. Absolute Leseempfehlung!





Ich danke dem cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für diese zauberhafte Rezension liebe Rebecca! Ich bin ganz sprachlos! 💕
    Liebe Grüße,
    Adriana

    AntwortenLöschen