Sonntag, 12. Juni 2016

Entschuldigung, darf ich mal kurz stören...#16


... Nina Lealie

Durch eine E-Mail von Bastei Lübbe bin ich auf das Verlagsdebüt von Nina Lealie gestoßen. Das Buch habe ich verschlungen. Meine Rezi findet ihr HIER!
Um mehr über die junge Autorin zu erfahren, habe ich angefangen, ihr auf (fast) allen sozialen Netzwerken. Denn da ist sie ziemlich aktiv. Also habe ich sie kurzerhand für ein Interview gestört...



Welches war dein Lieblingsbuch als Kind?
Eindeutig Hanni und Nanni. Von den Büchern hatte meine Mama noch ganz viele, die ich dann ebenso verschlungen habe wie sie. Später habe ich die No Jungs-Bücher gelesen. Kennt man die heute eigentlich noch? Ich weiß es gar nicht. 
Also, ich kenne die nicht...
Als Kind habe ich so viel gelesen. Heute habe ich nicht mehr so richtig die Zeit dazu. Irgendwie vermisse ich die Zeit schon.

Welches Buch mochtest du in letzter Zeit besonders?
Im letzten Jahr habe ich ...so gut wie nichts gelesen. Verrückt, oder? Ich hatte mich eher darauf fixiert, zu schreiben, da musste das Lesen ein wenig in den Hintergrund rücken. Momentan bin ich allerdings dabei, das Buch "Girl Online" von Zoella, einer bekannten britischen Youtuberin, zu lesen, was echt süß ist.

Von welchem Buch warst du eher enttäuscht?
Splitterherz von Bettina Belitz, und von den anderen beiden Teilen leider auch. Es ist schon etwas länger her, dass ich die gelesen habe, aber ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich mich mühsam durchquälen musste.

Für wie wichtig oder unwichtig hältst du Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co.?
Da ich mein Autoren-"Debüt" auf der Plattform Wattpad gegeben habe und nur so überhaupt zu meinem Job als richtige Autorin gekommen bin, natürlich für sehr wichtig. Ich finde es wunderbar, wenn man präsent sein kann und seinen Lesern etwas zurückgeben kann!

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und weshalb?
Bisher habe ich ja nur ein Buch bei Bastei Lübbe veröffentlicht, aber ich habe natürlich noch mehr geschrieben, was zum Großteil auf meinem Wattpad-Profil online steht.
Am meisten von all meinen Werken bedeutet mir das Buch namens Worlds Collide, das noch nicht fertig gestellt ist. Ich hatte die Grundstory schon jahrelang im Kopf, bis ich es in eine wirkliche Storyline verwandelt habe. Es geht um den Unterschied zwischen Arm und Reich, zwischen Obachlos und Penthausbewohner. Eine Linie, an der Welten aufeinander stoßen. Etwas, was mich schon immer sehr beschäftigt hat.

Liest du lieber „altmodisch“ Print oder „neumodisch“ E-Book?
Beides, aber um ehrlich zu sein, lese ich das gute alte Buch zum Blättern immer noch lieber. Ich mag das Gefühl, Seiten zwischen den Fingern zu spüren und sie umblättern zu können. Ich liebe es zum Beispiel auch, alte Bücher rauszuziehen, die schon total zerfleddert sind, sodass man ihnen ansehen kann, dass sie wirklich gut sind und schon hunderte Male gelesen wurden. Nichtsdestotrotz sind eBooks natürlich um einiges praktischer – ich meine, wer will schon am Flughafen draufzahlen, wenn der Koffer wegen all der Bücher zu schwer ist?

Was liest du zur Zeit?
Wie oben schon erwähnt, "Girl Online", weil ich neugierig war, wie Zoellas Schreibstil ist. Ob sich jemand, der eigentlich Videos dreht, auch schreiben kann, oder ob sie es nur – um mal direkt zu sein – schreibt, weil sie eine große Reichweite hat und ihre Fans das Buch sowieso kaufen.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht schreibst?
Fotografieren gehört zu meinen Leidenschaften. Es ist eine andere Art als Schreiben, eine Geschichte zu erzählen.

Mit wem würdest du gern einen Tag tauschen und warum?
Eindeutig mit Ginny Weasley. Für mich ist sie einer der coolsten und toughsten Charaktere in der gesamten Harry-Potter-Welt. Und: ich würde zu gerne Hogwarts besuchen und zaubern können!

Wer oder was ist deine wichtigste Inspiration?
Wenn ich das gefragt werde, antworte ich immer mit "das Leben". Man kann von allen Seiten so gut inspiriert werden – von eigenen Erlebnissen, Erzählungen von Freunden und Verwandten, Songtexte, andere Bücher, Filme, Zeitungsartikel, ein Beitrag im Fernsehen,... Man muss dazu nur die Augen offen halten und Neues, Unbekanntes annehmen.



Liebe Nina, ich danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast, um meine Fragen zu beantworten!



© Nina Lealie
ÜBER DIE AUTORIN
Nina Lealie, 1995 geboren, wuchs im Herzen Bayerns auf, wo sie 2013 die Schule abschloss und niemals im Matheunterricht einschlief. Im Herbst desselben Jahres begann sie, ihre Liebe zu Büchern auszuweiten und Geschichten im Internet zu veröffentlichen, aus denen sich „Heartdance – Nur mit dir“ entwickelte. (Quelle: Bastei Lübbe)





WERKE
Heartdance: Nur mit dir, 2016-04 gelesen






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen