Dienstag, 3. Mai 2016

**Rezension** Weil ich Will liebe

Titel: Weil ich Will liebe
Originaltitel: Point of Retreat
Autor/in: Colleen Hoover
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71584-3
Format: Taschenbuch
Seiten: 368 Seiten
Preis: 9,95 € (Taschenbuch) / 7,99 € (E-Book)
ET: 2014-04
Genre: Jugendbuch
             
Buchinfo/Klappentext:
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass sich Will und Layken zum ersten Mal begegnet sind. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein Fehler mit fatalen Folgen, wie sich schon bald herausstellt - denn als Layken die beiden zufällig zusammen sieht, deutet sie die Situation völlig falsch.  (Quelle: dtv)


Cover: 
Ein Farbkleks, der Titel - so einfach und doch so gut. Manchmal ist weniger eben mehr. Mir gefällt die Covergestaltung wirklich sehr gut.

Meinung:
"Weil ich Will liebe" schließt gtu an den ersten Band "Weil ich Layken liebe" an. Es geht zwar nicht unmittelbar weiter, trotzdem ist der Übergang fließend und ich war sofort wieder bei diesem tollen Liebespaar.
Auch die Fortsetzung ist wieder sehr emotional, aber doch anders als Band 1. Endlich sind Will und Layken ein Paar und alles könnte so schön sein - bis Wills Ex auftaucht. Gefühle werden in Frage gestellt...
Erneut spielt die Autorin mit Worten - nicht nur in Form von Slams, sondern auch von kleinen Sprüchen. Die Idee, dass Laykens Mom den beiden ein paar Weisheiten hinterlassen hat, hat mich wirklich sehr berührt. Colleen Hoover bleibt ihrem Stil treu und der Leser wird wieder mitgerissen, zumindest ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Es gefiel mir besonders, dass dieser Band aus Wills Sicht geschrieben ist, nachdem Layken den Anfang dieser Lovestory erzählte. 
Ich empfand die Geschichte wirklich authentisch, weil einfach alles passt - Plot, Protagonisten, sowie alle anderen Figuren. Besonders gut hat mit Kiersten gefallen, ein junges Mädchen, das neu in der Nachbarschaft ist und auf das Wills Bruder Coulder ein Auge geworfen hat. Sie bringt mit ihrer Mutter ordentlich Witz in die ganze Story.

Fazit: 
Für mich ist das Buch eine äußerst gelungene Fortsetzung. Die Story konte mich erneut überzeugen - Will und Layken muss man einfach lieben.
Dieser Jugendroman gehört in jedes Regal der Liebhaber dieses Genres! Klare Leseempfehlung!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen