Mittwoch, 11. Mai 2016

**Rezension** Das Leben in meinem Sinn

Titel: Das Leben in meinem Sinn
Autor/in: Susanna Ernst
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51555-6
Format: Taschenbuch
Seiten: 368 Seiten
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / momentan 3,99 € (E-Book)
ET: 2014-10
Genre: Liebesroman
             
Buchinfo/Klappentext:
Auf den ersten Blick kreuzen sich die Lebenswege der Schauspieler Ben Todd und Sarah Pace zum Dreh einer neuen Fantasy-Serie nur zufällig. Beide merken schnell, dass sie mehr verbindet als Freundschaft, aber Sarah ist glücklich mit dem Vater ihrer Tochter verlobt. Doch während sie gemeinsam alle Produk­tionsphasen der Serie erleben, eröffnen sich Ben und Sarah bald schon ungeahnte Wege, und die Ereignisse um sie herum scheinen sich auf einmal zu überschlagen. Eigentlich ganz in ihrem Sinn … oder? (Quelle: Knaur)


Cover: 
Genau diese Art von Covergestaltung gefällt mir unheimlich gut. Die Farbkombination von Blau und Rosa mag ich genauso wie die fliegenden Samen der Pusteblume. Top! Besonders schön ist es natürlich, wenn man am Cover bereits die Autorin erkennt. Mir gefällt der "Ernst-Style"!

Meinung:
Fast ein Jahr lang lag dieses Buch auf meinem SuB - großer Fehler! Hätte ich es früher gelesen, hätte ich die tolln Protagonisten Sarah und Ben viel eher begleiten können. 
Sarah und Ben, beide Schauspieler, lernen sich an einem gemeinsamen Set kennen. Sie mögen sich sofort und werden Freunde, aber dann funkt die Liebe dazwischen. Doch Sarah ist verheiratet - der klassische Zwiespalt. Aber Susanna Ernst erzählt diese Liebesgeschichte auf so liebe und süße Art und Weise, dass sie beim Lesen zu etwas Besonderem wird. Die Charaktere sind absolut liebenswert, man merkt der Autorin dabei das Herz und die Liebe zu ihren Figuren einfach an.
Ich habe mich gern in die Geschichte fallen lassen. Erzählt wird das Ganze mit dem Blick von oben - es gibt einen mysteriösen Erzähler, der erst am Ende aufgelöst wird, der die Charaktere vorstellt. Auf diese Art lernt der Leser nicht nur die beiden Hauptfiguren kennen, sondern auch die anderen, die nicht minder interessant sind, sondern jeder für sich auch eine Hauptfigur. Die einzelnen Kapitel sind aus der Ich-Perspektive erzählt, die mir persönlich immer besser gefällt.

Fazit: 
"Das Leben in meinem Sinn" ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die emotional mehrere Ebenen durchlebt. Dieses gefühlvolle Schreiben liegt der Autorin und durch einen kleinen mytischen oder übernatürlichen Touch werden ihre Bücher zu einem besonderen Leseerlebnis.
Ich nehme mir jetzt jedenfalls vor, die Bücher der Autorin nicht mehr so lange auf meinem SuB versauern zu lassen. Und wer ihre Bücher noch nicht kennt, hat echt was verpasst!
Klare Leseempfehlung!






Dieses Buch habe ich auf der LLC 2015 erhalten! Vielen Dank dafür an Knaur!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen