Mittwoch, 30. Dezember 2015

**Rezension** Nightmares - Die Stadt der Schlafwandler

Titel: Nightmares - Die Stadt der Schlafwandler
Originaltitel: Nightmares! The Sleepwalker Tonic
Autor/in: Jason Segel + Kirsten Miller
Verlag: Dressler Verlag
ISBN: 978-3-7915-1948-7
Format: Hardcover/ E-Book
Seiten: 384
Preis: 17,99 € (Hardcover) / 13,99 € (E-Book)
ET: 2015-11
Genre: Kinderbuch (ab 10 Jahren)
             
Buchinfo/Klappentext:
Albträume können einem ziemlich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Schließlich hat er schon so einige Horrornächte hinter sich. Deshalb sind auch alle begeistert, als der neue Kräuterladen in Orville Falls ein Wundermittel gegen Albträume anbietet. Doch das Elixier hat schaurige Nebenwirkungen: alle, die es genommen haben, geistern wie Schlafwandler durch die Stadt. Schaffen es Charlie und seine Freunde erneut, sich den Schrecken der Nacht zu stellen? (Quelle: Dressler)


Cover: 
Diesmal ist grün die dominierende Farbe. Nicht nur der Buchschnitt ist in grün gehalten, auch das Coverbild zeigt sich in tollen verschiedenen Tönen dieser Farbe. Wie auch schon beim ersten Band sind auf dem Cover die verschiedensten Kreaturen zu sehen. Gefällt mir wieder sehr gut.

Meinung:
Nachdem Charlie gelernt hat, seinen Ängsten entgegen zu treten, hat er in dieser Fortsetzung mit einem anderen Problem zu kämpfen. Im Nachbarort Orville Falls  werden Menschen zu Schlafwandlern, die aber auch tagsüber zombie-ähnlich durch die Gegend "rennen". Das kommt von einem geheimnisvollen Elixier, das im Ort verkauft wird. Die Schlaflosigkeit der Leute beeinflusst nach und nach aber auch die Traum- und die Albtraumwelt. Also machen sich Charlie und seine Freunde auf die Suche nach der Quelle des Ganzen.
Auch in dem zweiten Band dieser Trilogie geht es sehr fantasiereich, lustig und spannend zu. Die Truppe wird quasi zu Detektiven und es gilt innerhalb kurzer Zeit, mehrere Probleme zu bewältigen.
Der Schreibstil des Autorenduos ist mal wieder sehr mitreißend und am Ende wartet natürlich ein Cliffhanger. Die bekannten Charaktere haben sich weiterentwickelt und besonders Charlie durchlebt normale Ängste und Zweifel eines Teenagers.Auch die neuen Figuren sind sehr interessant gestaltet und fügen sich wunderbar in die Handlung ein.

Fazit: 
Obwohl die Handlung nicht so gruselig ist wie beim Auftakt, kann de Fortsetzung gut anknüpfen. Die Autoren fesseln sowohl Jung als auch Alt an ihre Trilogie und lassen ihre Leser das Finale im Sommer 2016 mit Spannung erwarten.





Vielen Dank an den Dressler Verlag für dieses Rezensionsexemplar!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen