Mittwoch, 2. Dezember 2015

**Rezension** Marked - Eine teuflische Liebe

Titel: Marked - Eine teuflische Liebe
Originaltitel: Marked  -The Soulseer Chronicles Book 1
Autor/in: Sue Tingey
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-31694-2
Format: Taschenbuch/ E-Book
Seiten: 414
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)
ET: 2015-10
Genre: Fantasy
             
Buchinfo/Klappentext:
Ihrer besonderen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle von jeher, dass sie eine Außenseiterin ist. Die einzige Person, der sie vertrauen kann, ist Kayla. Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das die beiden plötzlich in die Unterwelt katapultiert, mitten hinein in den Kampf um den Thron des Dämonenherrschers. Lucky will nur noch eins: den Weg aus der Hölle nach Hause finden. Bis sie dem charmanten Wächter Jamie und dem nicht minder gut aussehenden Todesdämon Jinx begegnet. Doch welches Spiel spielen die beiden? Und wer zum Teufel ist Lucky selbst? (Quelle: Heyne)


Cover: 
Das Cover ist in pink gehalten und hat nicht mehr als ein paar Flügel und einen durch den Titel gezogenen Schnörkel zu bieten. Aber genau das gefällt mir hier sehr gut!

Meinung:
Vom Untertitel und dem Umschlagtext habe ich auf eine sexy Lovestory mit Fantasy-Elementen geschlossen, aber aus meiner Sicht ist es eine Fantasystory, in der die Liebe zwar eine große Rolle spielt, aber nicht so im Vordergrund steht, wie bei einer typischen Lovestory.
"Marked" ist dem Originaltitel nach zu urteilen der erste Teil einer Reihe. Schon zu Beginn fand ich die Handlung interessant und das blieb auch bis zum Schluss so. Die Autorin schreibt sehr spannend und hat sowohl Setting als auch Protagonisten äußerst vielseitig gestaltet. Die geschaffene Anderwelt finde ich wirklich gelungen und sie weist Aspekte auf, die ich aus anderen dämonischen Romanen bisher nicht kenne.
Protagonistin Lucky mochte ich sofort, denn sie ist liebenswert und im Grunde eine ziemlich toughe junge Frau. Ihr werden zwei "Sahneschnittchen" zur Seite gestellt. Bad Boy Jinx und "Engel" Jamie sollen sie beschützen, wollen aber eindeutig mehr. Ich mochte beide und konnte bisher keinen Favoriten ausmachen. Von allen "Kreaturen", die man in diesem Buch kennen lernt, hat mir aber eindeutig der Drache Pyrites am besten gefallen. Er ist niedlich, aber auch stark und mutig.
Der Plot verändert sich nach einigen Kapiteln recht schnell von einer schaurigen Geistergeschichte zu einer dämonischen Fantasystory. Der Wechsel hat mich zwar überrascht, aber nicht gestört. Am Ende wird ein bisschen offen gelassen, wie es genau weitergeht, aber ich wurde nicht frustriert zurückgelassen.

Fazit: 
Alles in allem hat mich dieses Buch auf jeden Fall abgeholt, auch wenn es noch Luft nach oben gibt. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt, und hoffe, dass man nicht zu lange darauf warten muss.
Zu empfehlen für alle, die gern Fantasy mit einem Schuss Romantik lesen!





Vielen Dank lieber Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Becky!

    Dieses Büchlein habe ich in letzter zeit total häufig auf Blogs gesehen. Da wird man zwangsläufig neugierig. ;) Schön, dass dir der Reihenauftakt so gefallen hat, da werde ich gleich mal nach einer Leseprobe schauen... Ich wünsch dir schon mal viel Freude mit der Fortsetzung! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen