Dienstag, 1. Dezember 2015

**Rezension** Christkind verzweifelt gesucht

Titel: Christkind verzweifelt gesucht
Autor/in: Heike Schulz und Angelika Lauriel
Verlag: 26|books
ISBN: 978-3-945932-25-4
Format: E-Book
Seiten:102
Preis:  0,99 € (E-Book)
ET: 2015-11
Genre: Weihnachtskomödie
             

Buchinfo/Klappentext:
"Wer ist dieser Täuscher", fragt sich Wichtel Ehrenfried von Wolkenhain, "und wieso habe ich nicht früher bemerkt, dass er nicht das echte Christkind ist?"
Nun heißt es, rechtzeitig vor Weihnachten das wahre Christkind zu finden. Eine skurrile Heldenreise beginnt: Ehrenfried, der Elf Siebenundvierzig und der Gestaltwandler Gans-Anders machen sich auf die Suche und erleben eine aberwitzige Vorweihnachtszeit, wie selbst der Grinch sie noch nicht gesehen hat.  (Quelle: 26|books)


Cover: 
Das Cover ist jetzt zwar nicht spektakulär, aber die kleinen Details sind trotzdem ganz niedlich - das kleine Rentier, der Drachenschwanz... Fablich ist alles gut abgestimmt und ansprechend.

Meinung:
Mit dieser kurzen Weihnachtsgeschichte habe ich jetzt auch lesetechnisch die Adventszeit eingeläutet.
Die beiden Autorinnen haben in 24 Kapiteln eine tolle und vor allem witzige Kurzgeschichte geschrieben. Das Christkind ist seit 17 Jahren verschwunden, ohne dass es jemand merkt, da ein Formwandler die Vertretung übernommen hat. Nun geht die Suche los und eine lustige und skurile Truppe aus verschiedenen Figuren begegnen allerhand bekannten Gestalten.
Heike Schulz und Angelika Lauriel haben die Kapitel abwechselnd geschrieben - aus Sicht des Pseudo-Christkinds und eines Wichtels. Sie erzählen diese Kurzgeschichte mit viel Charme und Wortwitz. Ich musste oftmals schmunzeln und habe durch die lockere Erzählweise die Geschichte in einem Rutsch gelesen.

Fazit: 
Die heitere Weihnachtsgeschichte lässt sich zügig lesen und beschert dem Leser eine unbeschwerte und vor allem lustige Lesezeit. Mit liebenswerten Charakteren und witzigen Dialogen ist "Christkind verzweifelt gesucht" genau richtig für die Adventszeit!
Empfehlenswert!!!


Vielen Dank an Angelika Lauriel und 26|books für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen