Mittwoch, 7. Oktober 2015

**Rezension** Hamish und die Weltstopper

Titel: Hamish und die Weltstopper
Autor/in: Danny Wallace
Verlag: Heyne fliegt
ISBN: 978-3-453-27007-7
ET: 2015-09
Seiten: 336
Preis: 14,99 € (Hardcover)
Genre: Kinderbuch (ab 10 Jahre)

Info:
Stell dir vor, die ganze Welt bleibt plötzlich einfach stehen! Ja, die ganze Welt! Nichts rührt sich mehr, selbst Vögel kleben in der Luft! Nur du kannst dich noch bewegen. Genau das passiert dem zehnjährigen Hamish. Als sein erster Schock verdaut ist, nutzt er die Pausen, die die Welt immer wieder einlegt, nach Herzenslust aus: Er futtert sich durch den paradiesischen Süßigkeitenladen und knattert mit der Vespa durch die Gegend. Doch dann entdeckt er mit Entsetzen, dass die WELTSTOPPER hinter alldem stecken: schreckliche, fiese, fürchterliche Monster! Mit schrecklichen, fiesen, fürchterlichen Plänen! Kann Hamish sie gemeinsam mit seiner klugen Freundin Alice aufhalten? (Quelle: Heyne fliegt)


Cover:
Das Cover springt direkt ins Auge. Der Hintergrund ist knallig-gelb und erregt schon allein deshalb Aufmerksamkeit.  Das Gelb passt sehr gut zu den schwarzen Monstern, die so wie Schatten wirken. Im Zentrum stehen ein Mädchen und ein Junge, sie sowohl mutig als auch ängstlich wirken. Das Gesamtbild gefällt mir sehr gut.

Meinung:
Diese Buch habe ich mal wieder gemeinsam mit meinem 8jährigen Sohn gelesen. Es lässt sich sehr gut vorlesen, auch wenn mein Sohn aufgrund seines Alters noch nicht jeden Wortwitz verstanden hat.
Es geht um den 10jährigen Hamish, der in einer langweiligen englischen Kleinstadt lebt. Plötzlich bleibt alles und jeder einfach stehen - außer Hamish. Nach und nach passieren immer mehr merkwürdige Dinge - bis hin zu den Monstern, die das Stoppen zu verantworten haben.
Dieses Kinderbuch ist sehr lebendig und mit typisch englischem Humor geschrieben. Allein schon die Idee, das Ganze in einer englischen Kleinstadt spielen zu lassen, finde ich als England-Fan natürlich großartig. Wie Starkley beschrieben ist, macht einfach nur Spaß, da sich Witz und Skurrilität super vereinen.
Der Autor hat verrückte und liebenswerte Charaktere erschaffen - junge wie ältere. Mit Titelfigur Hamish wurde ich sofort warm und mein Sohn sagte, dass er ihn gern als Freund hätte.
Durch viele liebevolle Zeichnungen und oft wechselnde Schriftgrößen und -arten wird Hamishs Abenteuer zu einem heiteren und lockeren Leseerlebnis. Obwohl mein Sohn einige Abbildungen schon recht gruselig fand.

Fazit:
Dieses Buch hat uns sehr viel Spaß gemacht. Toller Plot mit viel Liebe zum Detail, witzige Dialoge und wirklich wunderbare Protagonisten. Von Anfang bis Ende spannend und in meinen Augen mit Potential für mehr. Ich hoffe jedenfalls, künftig noch mehr von Hamish zu lesen.
Super cooles Kinderbuch - auch für ältere Leser!

Ich vergebe:





Vielen Dank an Heyne fliegt für dieses Rezensions-Exemplar!


 

1 Kommentar:

  1. Ja, ein cooles Buch mit einem tollen Plot und wunderbaren Protagonisten.

    AntwortenLöschen