Donnerstag, 6. August 2015

**Rezension** Kissing

Titel: Kissing
Autor/in: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger Taschenbuch
ISBN: 978-3-8415-0363-3
ET: 2015-07
Seiten: 320
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Young Adult


Info:
Emmy ist wie Jane Austens Emma eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neuestes Opfer: ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs, und als Emmy den attraktiven Noah kennenlernt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Emmy und scheint auch nicht der Sonnyboy zu sein, für den sie ihn hält. Aber vielleicht ist genau das der Grund, warum sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen fühlt ...  (Quelle: Oetinger)


Cover:
Das Bild strahlt eine gewisse Unbeschwertheit aus. Außerdem ist es sommerlich und durch die Sonnenstrahlen wirkt das Cover warm und liebevoll.

Meinung:
Den Einstieg in dieses Buch zu schaffem, war nicht sehr schwer, da schon die ersten Seiten Lust auf die ganze Story machen. Emmy ist eine junge Studentin, die (wieder) bei ihrer Mutter wohnt. Sie ist Single, aber auf Partys knutscht sie mit ihrem besten (schwulen) Freund Julian, weil er sich bisher nicht geoutet hat. Auf einer dieser Partys treffen die beiden auf Noah und Julian ist hin und weg von ihm. Aber nicht nur der...
Die Protagonisten mochte ich sofort, besonders Julian und Emmys beste Freundin Fiona. Auch Noah war mir sofort sympathisch, nur Emmy war manchmal sehr anstrengend, da sie sich selbst zu viele Steine in den Weg legt.
Das Setting hat mir als Berlinerin natürlich sehr gefallen, besonders sda das Buch meist im Süden meiner Heimatstadt spielt.
Geschrieben ist das Buch auf leichte und lockere Art, so dass man der Geschichte ohne Pause folgen kann und mag. Beim Lesen bekommt man ein gutes Gefühl und am liebsten möchte man Emmy und Julian den Weg weisen, denn die beiden Freunde sind für ihr Alter viel zu kompliziert.

Fazit:
"Kissing" ist ein tolles Buch über Liebe und Freundschaft. Es ist warmherzig, romantisch und kommt sehr authentisch rüber. Das offene Ende läßt auf einiges für die Fortsetzung "Kissing morre" hoffen.
Der Roman hat mir wirklich gut gefallen und ich empfehle ihn nicht nur jungen Erwachsenen, sonder allen, die gern kitschfreie Lovestorys lesen!

Ich vergebe:




Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gelesen. Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Exemplar!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen