Dienstag, 11. August 2015

**Rezension** Coffee to go - Hochzeit mit Hindernissen

Titel: Coffee to go - Hochzeit mit Hindernissen
Autor/in: Cathey Peel
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-
ET: 2015-08
Seiten: 180
Preis: 0,99 € (E-Book)
Genre: Liebesroman


Info:
Die fünfundzwanzigjährige Vicky glaubt alles über Männer zu wissen und fabelhaft mit ihnen umgehen zu können – bis sie sich in den sexy Greg verliebt. Obwohl sie weiß, dass er sie ausnutzt und keinen guten Einfluss auf sie hat, fiebert sie jeder neuen Verabredung mit ihm entgegen. Daran kann auch ihre enge Freundschaft mit Jon nichts ändern, obwohl der – ganz im Gegensatz zu Greg – alles tut, um ihr zu gefallen.
Und als wäre das Ganze nicht schon kompliziert genug, begegnet Vicky dann noch dem sympathischen Henrik – ein Typ, der sich schwer einordnen lässt, Vickys Herz aber zum Klopfen bringt.


Linda ist völlig fasziniert vom Bürgermeister Christian Riley, der ihr hilft, dass sie mit dem coffee to go die Einzige am Platz bleibt. Immer wieder begegnet ihr aber Josh, der sie noch immer anzieht, obwohl er ihr nur noch die kalte Schulter zeigt.
Dann hält Christian um Lindas Hand an und die Karten werden neu gemischt …  (Quelle: Amazon)


Cover:
An diesem Cover gibt es wirklich nicht das Geringste auszusetzen. Es ist perfekt und ich liebe es! Die Braut steht dem Titel entsprechend im Mittelpunkt. Auch die Farbzusammenstellung ist klasse gewählt. Mega!

Meinung:
Das war also das Jahresfinale und ich hoffe schon jetzt, dass es nicht der endgültig letzte Teil war.
In diesem Band, der etwas umfangreicher als seine Vorgänger ist, geht es zentral um Vicky. Sie ist mit Greg zusammen, der aber (aus meiner Sicht) in die Wüste geschickt werden sollte. Zunächst um Greg eifersüchtig zu machen, trifft sich die junge Studentin mit Henrik, der sich immer öfter in ihre Gedanken schleicht. Außerdem gibt es auch noch Jon - ihren besten Freund. Wer soll es also für Vicky sein?
Auch für Café-Besitzerin Linda geht es turbulent weiter, denn sie läßt sich auf den attraktiven Bürgermeister Christian ein. Aber was ist mit Josh?

Die Autorin hat wieder eine - nein - zwei zauberhafte Lovestories in diesen Teil gepackt. Es war schön, alte Freunde (ja, das sind sie irgendwie inzwischen) wiederzulesen, aber auch neue Charaktere kennenzulernen. Die Geschichten sind gewohnt locker und kurzweilig geschrieben, laden zum Entspannen ein und sorgen für gelungene Lese-Unterhaltung. Cathey bzw. Katja versorgt ihre LeserInnen immer mit liebenswerten Protagonisten und romantischen Plots.

Fazit:
Wie gesagt darf die Serie sehr gern weitergehen. Diese zuckersüßen Lovestories muss man einfach lieben. Toll!

Ich vergebe:






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen