Mittwoch, 15. Juli 2015

**Rezension** Schwanenzauber - Silberfaden

Titel: Schwanenzauber - Silberfaden
Autor/in: Katja Piel
Verlag: Amazon Publishing
ISBN: 978-1-503-94696-5
ET: 2015-06
Seiten: 192
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Fantasy/Young Adult



Info: 
»Ronin. Ich möchte in die Vergangenheit reisen«, begann sie ohne Umschweife das Gespräch. Keine Antwort. Verdutzt blickte er sie an und lachte dann schließlich. »Du meinst das ernst, oder?«

Während Adair sich gut in unserer Zeit eingelebt hat und lesen und schreiben lernen darf, beginnt für Ronin sein neues High School Jahr. Es scheint, als könnte nichts ihr junges Glück trüben. Doch mit der Zeit vermisst Adair ihre Familie und Ehemann aus dem Jahr 1014.

Adair glaubt, es müsste machbar sein, in die Vergangenheit zurück zu reisen, wenn man auch mit riesigen eisernen Vögeln das Meer überqueren kann.

Sie findet tatsächlich eine Möglichkeit, die sie und versehentlich auch Ronin zurück bringt. Doch der Weg zurück ins Jahr 2014 ist verschlossen. Ronin ist in Adairs Welt gefangen … (Quelle: Amazon)


Cover:
Wieder ein super schönes Cover, welches ich stundenlang anschauen könnte. Das  Motiv ist das selbe wie bei Band 1, aber hier fliegen diesmal Federn aus den Haaren. I LOVE IT!!!

Meinung:
So magisch wie in "Silberlicht", dem 1. Teil der Schwanenzauber-Triologie, geht es in "Silberfaden" aus meiner Sicht nicht zu. Zu der märchenhaften Geschichte kommt jetzt noch ein kleiner Schuss Science Fiction.
Die beiden Hauptprotagonisten Adair und Ronin sind irgendwie im Alltag angekommen und besonders Adair muss schnell damit klarkommen. Beide entwickeln sich in diesem Band weiter, wirken erwachsener auf mich.
Da Adair in der heutigen Zeit mehr schlecht als recht klarkommt, nimmt die Autorin die beiden kurzerhand zurück in die Vergangenheit. Mit dem Thema Zeitreisen habe ich nun gar nicht gerechnet. Katja Piel hat das aber geschickt in die Story eingebaut. Ich bin gespannt, wohin sich das alles im 3. Band entwickeln wird.
Gewohnt flüssig erzählt die Autorin eine tolle Geschichte, die sich immer wieder verändert und somit spannend bleibt. Humorvoll, liebenswert, aber auch kritisch springt diese Fantasy-Triologie durch die Epochen und macht es einem Fantasy- und Märchenfan unmöglich, nicht in den Bann gezogen zu werden.

Fazit:
"Silberfaden" ließ sich wie schon der Vorgänger sehr schnell lesen. Zum Ende hin wird der Leser bereits an den finalen Band herangeführt. Wer also noch nicht im SchwanenZauber ist, sollte das bald ändern. Im August findet die Triologie ihren Abschluss und ich bin sehr gespannt darauf.
Leseempfehlung? Unbedingt!

Ich vergebe:






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen