Mittwoch, 3. Juni 2015

**Rezension** Thoughtless - Erstmal verführt

Titel: Thoughtless - Erstmals verführt
Originaltitel: Thoughtless 
Autor/in: S. C. Stephens
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48242-9
ET: 2015-04
Seiten: 640
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Contemporary/Lovestory



Info: 
Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ... (Quelle: Goldmann)


Cover:
Normalerweise mag ich diese Art Cover ja weniger, aber das sich küssende Paar gefällt mir hier ganz gut. Auch wie der Buchtitel positioniert ist, ergibt ein schönes Gesamtbild.

Meinung:
Der Buchtrailer und der Klappentext machten mich neugierig, denn eine verzwackte Dreiecks-Lovestory hatte ich lange nicht gelesen.
Ich kam beim Lesen schnell in die Story rein und konnte das Buch bald kaum noch aus der Hand legen. Die Handlung dieses Romans ist anders als sonst in diesem Genre üblich. Protagonistin Kiera steht zwischen zwei Männern, für die sie etwas empfindet. Gewohnte Sicherheit oder das Spiel mit dem Feuer? Anstatt nachzudenken, reagiert sie dem Titel entsprechend gedankenlos und gibt sich ihren leidenschaftlichen Emotionen hin. Das wirkt auf einige evtl. etwas unsympathisch, aber das Leben ist nunmal nicht immer so einfach und Gefühle kann man sich auch nicht aussuchen. Genau das hat mir an dem Buch so gut gefallen. Von den Handlungen der Protagonisten mag man halten was man will, sie waren mir dennoch schnell vertraut. Kellan mochte ich sofort - tougher Kerl mit weichem Kern. Kieras Freund Denny hingegen fand ich eher farblos, aber er stand ja auch weniger im Mittelpunkt. Kiera selbst mochte ich auch auf Anhieb.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und ließ mich zügig durch die Seiten fliegen. Den Plot empfand ich als durchaus realistisch, besonders dass in den Augen der Hauptfiguren nicht nur rosa Herzchen blinkten!

Fazit:
"Thoughtless" hat mir rundum gefallen. Kritikpunkte habe ich keine - bis auf den Untertitel. Hätte man auch weglassen können. =)
Suchtpotential hat das Buch auch. Erstens konnte ich kaum die Finger davon lassen und zweitens will ich schnellstmöglich wissen, wie es im 2. Teil "Effortless" weitergeht.
Ich empfehle diesen Roman allen, die auch Bücher wie zB die After-Reihe verschlungen haben!

Ich vergebe:




Für dieses Rezi-Exemplar danke ich recht herzlich dem Goldmann Verlag!


 

1 Kommentar:

  1. Hey Becky :)

    ich hab Thoughtless auch letztens gerade gelesen und freue mich, dass du genau so begeistert bist, wie ich :) Bisher habe ich doch mehrere Rezensionen gelesen, die ein paar Kritikpunkte hatten, aber mich hat es einfach mitgerissen.

    Liebe Grüße
    Tatze

    AntwortenLöschen