Dienstag, 9. Juni 2015

**Rezension* Die Liebe ist ein Trampeltier

Titel: Die Liebe ist ein Trampeltier
Autor/in: Ina Straubing
Verlag: Amazon Publishing
ISBN: 978-1-503-94611-8
ET: 2015-05
Seiten: 282
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Contemporary



Info: 
Charmant, spritzig und wunderbar chaotisch: Das ist Elin Mattson.
Uppsala, Schweden: Elin Mattsons heile Welt stürzt ein, als sie eines Abends unverhofft nach Hause kommt und ihren Freund Tomas zwischen den viel zu großen und viel zu jungen Brüsten einer anderen erwischt – und auch noch im gemeinsamen Bett! Völlig unter Schock flüchtet Elin zu ihrer besten Freundin Misha. Als ihr bewusst wird, dass auch diese Lösung nicht von Dauer sein kann, meldet sich aus heiterem Himmel Tomas bei ihr. Der bereut inzwischen seinen »Ausrutscher« und macht Elin einen unglaublichen Vorschlag: Sie soll herausfinden, ob sie Tomas noch liebt – wenn es sein muss, auch in den Armen anderer Männer. Und sie hat genau drei Wochen Zeit.(Quelle: Amazon)


Cover:
Ich finde das Cover toll. Das Dromedar mit der Blume im Maul ist schon per se witzig. Die Herzchen passen auch gut und die hellblaue Hintergrundfarbe mag ich ebenfalls sehr.

Meinung:
Bei einer Lesung hatte ich das Vergnügen, Ina Straubing live zu erleben. Ich lüfte jetzt kein großes Geheimnis, wenn ich erzähle, dass Ina eigentlich ein Mann ist und Alex Pohl heißt. Die von ihm vorgelesene Passage war sehr humorvoll und ich war gespannt, ob der Rest des Buches ebenso lustig sein würde. Enttäuscht wurde ich nicht. 
Der Leser begleitet die sympathische, wenn auch zuweilen leicht verpeilte Elin in einigen Wochen ihres Lebens. Diese drei Wochen gleichen einer gefühlsmäßigen Achterbahnfahrt. Was die Protagonistin erlebt, ist sehr turbulent, äußerst chaotisch und witzig.
Das Buch ist in Erzähl-Perspektive von Elin geschrieben mit somit sind ihre Gedankengänge besonders amüsant und meist absolut überzeugend. Ich war positiv überrascht und beeindruckt, wie gut sich ein Mann in eine Frau hineinversetzen kann. (Im früheren Leben eine Frau?)
Der Schreibstil von Ina Straubing gefällt mir wirklich sehr. Locker und lustig, aber mit meinem ernsthaften Unterton.

Fazit:
Das Buch garantiert dem Leser viele Lacher und wirklich unbeschwerte Lesestunden. Ich bin begeistert und möchte auch in Zukunft gern ähnliches aus dem Hause Straubing lesen.

Ich vergebe:






Danke an Amazon Publishing, dass ich dieses Buch lesen durfte!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen