Freitag, 19. Juni 2015

**Rezension** Mouseheart - Die Herrschaft der Katzen

Titel: Mouseheart - Die Herrschaft der Katzen
Originaltitel: Mouseheart - Hopper's Destiny
Autor/in: Lisa Fiedler
Verlag: Schneiderbuch/Egmont
ISBN: 978-3-505-13532-3
ET: 2015-04
Seiten: 349
Preis: 14,99 € (Hardcover)
Genre: Kinderbuch


Info:
Tief unter den Straßen von New York kämpfen Tierclans um eine geheimnisvolle Stadt – Atlantia. Nachdem es dem Mäusejungen Hopper und seinen Freunden gelungen ist, die Schreckensherrschaft von Titus, dem Rattenkaiser, zu beenden, könnte dort endlich wieder Frieden einkehren. Doch die Absetzung des Diktators hat auch das Bündnis mit Felina, der mächtigen Katzenkönigin, zerstört. Die Bürger Atlantias sind nun nirgendwo mehr sicher, denn die Katzen stürmen die Stadt. In all dem Chaos wird Hopper auch noch von Kammerjägern gefangen und in die Oberwelt entführt. Wird es ihm gelingen, nach Hause zurückzukehren und seinen Freunden beizustehen? (Quelle: Schneiderbuch)


Cover:
Auch dieses Cover gefällt mir wieder sehr gut. Besonders die Farben mag ich sehr. Meinem Sohn gefällt am meisten, "dass die Maus und die Ratte zusammenstehen." Mein Highlight sind die zweifarbigen Augen der Katze. So wirkt sie richtig bedrohlich.

Meinung:
Auf diese Fortsetzung haben mein Sohn und ich uns gleichermaßen gefreut. Wir wollten unbedingt wissen, wie es mit Hopper & Co. weitergeht.
Rasant. Spannend. Das sind schon mal zwei Adjektive, mit denen sich de Story beschreiben lässt. Da dieser 2. Band nahtlos an den ersten anknüpft, ist man direkt mitten in der Handlung.
Die Charaktere ruhen sich nicht auf ihren Erfolgen aus und nehmen direkt die nächsten Herausforderungen in Angriff. Neben vielen bekannten Figuren lernt der Leser auch einige neue Gesichter kennen. Besonders gefallen hat uns der Kater Ass.
Das Lesen bzw. Vorlesen wird erneut durch viele tolle Zeichnungen begleitet, die die Geschehnisse sehr schön visualisieren. Die Kapitel enden meist so spannend, dass das neben einem sitzende Kind einfach nur laut "WEITER!" ruft.

Fazit:
Auch dieser 2. Band konnte uns begeistern und hat meinen Sohn und mich endgültig zu totalen Mäuse-Fans gemacht. Wir empfehlen es Kindern und Eltern (und anderen Erwachsenen), die Lust auf eine spannende Geschichte haben, die nicht nur lustig ist, sondern auch sehr ans Herz geht.
Jetzt hibbeln wir dem 3. Band entgegen, der im November erscheinen wird.

Ich vergebe:




Vielen Dank an Schneiderbuch/Egmont für dieses Rezi-Exemplar!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen