Freitag, 22. Mai 2015

**Rezension** Loving

Titel: Loving
Autor/in: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-8415-0348-0
ET: 2015-04
Seiten: 296
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Jugendroman/Lovestory



Info:
Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens »Stolz und Vorurteil« lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Nur wann trauen sie sich endlich, einander ihre Gefühle einzugestehen?  (Quelle: Oetinger)


Cover:
Sommer, Erste Liebe und Jugend – das starhlt dieses Cover für mich aus. Obwohl man das Paar nicht direkt erkennt, wirkt das Bild sehr vertraut und harmonisch. Mir gefällt es!

Meinung:
In diesem Roman geht es um die erste große Liebe von Ella. Ella ist knapp 17, ein totaler Bücherwurm und dazu noch Bloggerin. Die Idee fand ich schon mal sehr gut.
In Sachen Liebe ist Ella eher unerfahren, aber dennoch nicht auf den Mund gefallen. Sie war mir sofort sympathisch und irgendwie vertraut. Auch ihre beste Freundin Zoe mochte ich auf Anhieb. Den männlichen Hauptprotagonisten Luca schätzte ich anfangs falsch ein, ließ mich aber relativ schnell eines Besseren belehren. Auch die anderen Figuren passten gut in die Geschichte, denn wie im wahren Leben gibt es sone und solche Charaktere.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, so dass sich das Buch gut weglesen lässt. Die Geschichte wir aus Ellas Sicht geschildert, was mich selbst unweigerlich wieder in dieses Alter zurückversetzte. Die Kapitel sind nicht zu lang, enden aber meist so, dass man schnell weiterlesen will. Die Story hat mir auch gut gefallen. Es gab keine unrealistischen Szenen, sondern einfach nur zarte Gefühle und jugendliche Romantik.

Fazit:
Dieses Jugendbuch ließ sich super gut lesen und hat mir sehr gefallen. Auch wenn ich 20 Jahre älter bin als die Protagonistin, konnte ich mich doch ziemlich gut in sie reinversetzen. Sprich, das Buch ist nicht nur was für Teenies und Twens! ;-)
Empfehlenswert für alle, die sich auch gern an ihre erste Liebe erinnern wollen.

Ich vergebe:


Ich danke dem Oetinger Verlag für dieses Rezensions-Exemplar!




 

Kommentare:

  1. Huhu:)
    Bin über deinen Blog gestolpert und werde so schnell nicht wieder weggehen, du hast mich also noch ein ganzes Weilchen an der Backe^^ Tolle Rezi! Ich finds echt cool, dass die Protagonistin Bücher und Buchblogs liebt, schon allein deswegen würde ich es auf meine Wunschliste setzten^^
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    Liebste Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu zurück!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! *freu*
      Liebe Grüße und schöne Pfingsten

      Löschen