Samstag, 9. Mai 2015

**Rezension** Alphaherz

Titel: Alphaherz 
Autor/in: Sandra Henke
Verlag: Ubooks Verlag
ISBN: 978-3-939239-06-2
ET: 2013-03
Seiten: 158
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
Genre: Paranormal/Erotik


Info:
Als sich der junge Werwolf Rufus in die mysteriöse und unnahbare Lynx verliebt, scheint er von vornherein auf verlorenem Posten. Weil sie keine Wölfin, sondern eine Werkatze ist, und das Herz der jungen und freizügigen Streunerin ausschließlich für Alphas schlägt. Rufus steht aber in der Hierarchie noch sehr weit unten. Um Lynx zu erobern muss er über Nacht zum Mann heranwachsen und Stärke beweisen, die ihn an seine Grenzen und in Lebensgefahr bringt. (Quelle: Ubooks)


Cover:
Die Aufmachung dieses Kurzromans ähnelt dem der gesamten Alpha-Reihe, allerdings ist das Cover diesmal glänzend statt matt. An diesem Bild mag ich besonders die farbliche Gestaltung des Hintergrunds.

Meinung:
Dieser Kurzroman reiht sich direkt hinter Alphaluchs in die Alpha-Reihe ein. In diesem viel zu kurzen Intermezzo geht es diesmal um die Anziehungskraft zwischen zwei Gestaltwandlern - Werluchs Lynx und Werwolf Rufus. Rufus ist dem Leser bereits bekannt und mir persönlich sehr sympathisch. Schön, dass ihm hier mehr Aufmerksamkeit zuteil wird.
Erneut nimmt Sandra Henke uns mit ihrem spannungsgeladenen und knisternen Schreibstil mit in die Alphawelt. Und gerade weil kein echter Alpha der Hauptprotagonist in diesem Zwischenband ist, ist er was Besonderes.

Fazit:
Wieder einmal habe ich einen Alpha-Roman in einem Rutsch gelesen und bin fast traurig, dass mir nur noch ein Band fehlt, bevor ich mich endgültig von den Alphas verabschieden muss.
Wie immer spannend und mitreißend erzählt - eine Lektüre, die mein kleines Leserherz höher schlagen läßt!

Ich vergebe:







 

Kommentare:

  1. Das klingt, als ob es mir auch gefallen könnte ;-)

    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,
      dann solltest du unbedingt mit Alphawolf anfangen!!!

      LG, Becky

      Löschen