Mittwoch, 1. April 2015

**Rezension** Finstermoos - Am schmalen Grat

Titel: Finstermoos - Am schmalen Grat
Autor/in: Janet Clark
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-7749-3
ET: 2015-03
Seiten: 208
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
Genre: Jugendbuch/Thriller


Info:
Gemeinsam mit Basti, Luzie und Valentin macht Mascha sich in der unberechenbaren Bergwelt auf die Suche nach ihrer Mutter. Doch schon kurz nach ihrem Aufbruch stoppt unerwartet der Lift, der sie über eine gefährliche Schlucht bringen soll.
Nachdem Mascha und ihre Freunde den Abend über in schwindelerregender Höhe ausharren mussten, setzt sich der Lift nach Sonnenuntergang plötzlich wieder in Bewegung. Aber statt erleichtert zu sein, kann Mascha an nichts anders denken als an das Gespräch, das sie wenige Stunden zuvor belauscht hat und in dem sie und ihre Mutter bedroht wurden. Hat einer der heimtückischen Männer den Lift bedient? Und wartet er womöglich nur, bis sie direkt zu ihm an den Ausstieg gebracht werden? (Quelle: Loewe Verlag)


Cover:
Auch das Cover zu diesem 2. Band halte ich wieder für gelungen. Es gleicht dem des ersten Bandes, allerdings ist ein Sessellift der zentrale Blickfang. Die Grundfarbe ist gelb-grün.

Meinung:
Diese Fortsetzung knüpft nahtlos an die Ereignisse von Band 1 an, der ja mit einem Cliffhänger endete. Während der folgenden 200 Seiten reißt die Spannung nicht ab, baut sich sogar noch weiter auf, und so hatte ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen.
Auch in diesem Band wechselt die Erzählung zeitlich zwischen den Ereignissen, die gegenwärtig im Bunker stattfinden und jenen, die davor geschehen sind. Allerdings werden kaum Fragen beantwortet - eher noch mehr aufgeworfen. Die Stimmung ist nach wie vor düster und an einigen Stellen beschleunigt sich auf jeden Fall der Puls des Lesers.
Die Charaktere sid dem Leser nun bereits bekannt und neue kommen rstmal nicht dazu. Die Erwachsenen kann ich noch immer nicht gut einschätzen, da sie zu viel verbergen. Die Jugendlichen hingegen sind mir nach wie vor sympathisch und ich bin gespannt, was noch mit ihnen passiert.

Fazit:
"Am schmalen Grat" ist die gelungene Fortsetzung der Finstermoos-Reihe. Das Buch ist durchgehend spannend und verspricht somit aufregende Lesestunden. Ich freue mich nun schon sehr auf den 3. Band "Im Angesicht der Toten ", der im Juni erscheint.
Empfehlenswert!

Ich vergebe:








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen