Donnerstag, 12. März 2015

**Rezension** Vampire Island - Die dunkle Seites des Mondes

Titel: Vampire Island - Die dunkle Seite des Mondes 
Autor/in: Katja Piel
Verlag: Self-Publisher 
ET: 2015-03
Seiten: 265
Preis: 0,99 € (E-Book) 8,99 € (Taschenbuch)
Genre: Fantasy / Paranormal Romance


Info:
Ibiza – Sonne, Strand und Party. Das versprechen sich die Schwestern Cassandra und Samantha von ihrem gemeinsamen Urlaub.
Doch dann passiert so viel mehr: Ein mysteriöser Mann tritt in Cassandras Leben.
Sie kann sich seiner geheimnisvollen Aura nicht entziehen und beginnt, die Beziehung zu ihrem langjährigen Verlobten in Frage zu stellen.

Gleichzeitig muss Samantha eine folgenschwere Entscheidung treffen und ein Familiengeheimnis lüften.
Zum Start der actiongeladenen Reihe um die Vampirclans auf Ibiza gerät Cassandra zwischen Fronten, die seit Jahrhunderten verhärtet sind.
Drogen sind im Spiel, Drogen, die Vampirblut enthalten ...
Zwei der wichtigsten Regeln werden gebrochen: Töte niemals einen Menschen. Und: Verliebe dich nie in die falsche Frau. (Quelle: Amazon)

Cover:
Das ist mal ein Cover ganz nach meinem Geschmack. Die Farben sind einfach fantastisch. Die hellen Lichter des Hafens und der blutrote Mond sind einfach ein perfektes Match und der absolute Hingucker! Eigentlich viel zu schade, um als E-Book auf dem Reader zu liegen. So ein Cover MUSS in ein Bücherregal!!

Meinung:
Nachdem mich dieses Cover schon so begeisterte, war ich natürlich umso mehr auf den Inhalt gespannt.
Der Einstieg ging schnell und war schon äußerst spannend. Die Suchtgefahr besteht also bereits ab den ersten Zeilen. Warum ist das so? Der Vampir Gordon (sowie auch die anderen Vampire) ist ganz anders dargestellt, als es diese Geschöpfe überlicherweise sind. Klar, auch er ist extrem attraktiv und sexy, aber sein gesamtes Dasein baut auf anderen Regeln und (Natur-)Gesetzen auf. Cassandra wirkt anfangs recht zurückhaltend, gerät aber schnell in Gordons Bann. Die knisternde Stimmung zwischen den beiden Hauptprotagonisten hat sich auf mich übertragen. Die Lovestory, die auch erotische Szenen unterstützt wird, hat mir sehr gut gefallen.
Aber auch Spannung und Action kommen in diesem Roman nicht zu kurz. Dass die ganze Story nicht wie üblich auf dem amerikanischen Kontinent spielt, empfinde ich als Pluspunkt. Ibiza ist ein neuer wunderbarer Schauplatz, den Katja Piel sehr schön ausgearbeitet hat. Ohne jemals dort gewesen zu sein, habe ich nun etliche tolle Bilder im Kopf! Der Konflikt zwischen den Vampirclans ist sehr interessant und sorgt für actionsgeladene Momente.
Die Autorin überrascht mit ungeahnten Wendungen in diesem großartigen Reihenauftakt. Sie schreibt flüssig und mitreißend, so dass es nie langweilig wurde.

Fazit:
Vampire Island Band 1 hat mich komplett abgeholt und überzeugt. Hier werden Vampire mal von einer anderen Seite gezeigt. Dieses Buch bietet alles, was man für ein gelungenes Leseabenteuer braucht: ein spannender Plot, eine knisternde Lovestory, charakterstarke Protagonisten und gute Dialoge.
Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung im Herbst.
Klare Leseempfehlung!!!

Ich vergebe:






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen