Samstag, 21. Februar 2015

**Rezension** Mädchen der Lüge

Titel: Mädchen der Lüge (Rachel's Peril 1)
Originaltitel: Girl of Lies
Autor: Charles Sheehan-Miles
Verlag: Cincinnatus Press
ISBN: 978-163202-117.5
ET: 2015-02
Seiten: 311
Preis: 3,99 € (E-Book) Einführungspreis kurzzeitig 2,99 €
Genre: Drama



Info:
Andrea Thompson ist schlau, selbstbewusst und hübsch. Sie ist außerdem schrecklich einsam. Sie wird in Europa von ihrer Oma großgezogen und hat schwer damit zu kämpfen, dass ihre Eltern sie nicht bei sich haben wollen. Und sie hat keine Ahnung, warum das so ist.

Als Andrea einen dringenden Anruf von ihrer älteren Schwester Carrie erhält, stimmt sie zu, in die Vereinigten Staaten zu fliegen und ihr zu helfen. Carries neugeborene Tochter Rachel benötigt eine Knochenmarkstransplantation.

Was Andrea nicht weiß, ist, dass ihre Rückkehr in die Vereinigten Staaten eine Kette von Ereignissen auslösen wird, die Geheimnisse aufdecken werden, die seit Jahrzehnten gewahrt wurden. Geheimnisse, die die Thompson Familie erschüttern und einen politischen Feuersturm auslösen werden.

Geheimnisse, für deren Wahrung Menschen bereit sind zu töten.  (Quelle: Amazon) 

Cover:
Das Cover gefällt mir ganz gut, da es sich deutlich von den anderen Thompson-Büchern abhebt. Dieses Mal ist kein reales Bild verwendet worden, man erahnt aber die Silhouette eines weiblichen Gesichts.

Meinung:
Ich bin seit dem letzten Jahr absoluter Thompson-Sisters-Fan und freute mich, endlich eine neue Übersetzung lesen zu können.
"Mädchen der Lüge" spielt etliche Jahre nach der Novelle "Sternschnuppen", die ich zuletzt gelesen habe. In den bisherigen Bänden ging es primär um das Liebesleben der einzelnen Schwestern. In diesem Buch ist die Stimmung deutlich ernster und man taucht richtig tief in die gesamte Familie ein. Die Vergangenheit nimmt hier einen großen Stellenwert ein, da sich dort verbirgt, weshalb Mr und Mrs Thompson ein eher ungewöhnliches Verhältnis zu ihren Töchtern und auch zueinander haben.
Das ganze Buch ist sehr spannend gestaltet. Alle Familienmitglieder werden beleuchtet und es kommt so manche Wahrheit ans Licht, die das Leben der Schwestern für immer verändern wird.
Der Schreibstil des Autors ist nach wie vor mitreißend, flüssig und detailliert. Die Charaktere hat er ja noch nie oberflächlich beschrieben, aber mit diesem Roman trägt er sie auf eine tiefere Ebene, so dass man noch mehr mitfiebert, mitleidet und mitlebt.

Fazit:
Für mich ist "Mädchen der Lüge" ein wirklich toller Roman, facettenreich, gespickt mit politischen Fakten, viel Tiefe und noch mehr Emotionen. Der fiese Cliffhänger am Ende läßt mich auf eine zügige Übersetzung der Fortsetzung hoffen, denn ich will mehr von den Thompsons lesen! Es gibt viele offene Fragen, die es zu beantworten gilt!
Klare Leseempfehlung!!! 

Ich vergebe:





Vielen lieben Dank an Dimitra Fleissner für das Vorab-Leseexemplar!!!

 

1 Kommentar:





  1. Hallo , schön hast du es hier wir haben uns gedacht das wir dich gerne taggen würden schau einfach mal bei uns vorbei und wenn du magst macht mit.

    Wir würden uns sehr freuen.
    http://resas-welt.blogspot.de/2015/02/tag-wurdest-du-lieber.html

    AntwortenLöschen