Freitag, 27. Februar 2015

**Rezension** Im Schatten der Schwestern (The Curse 2)

Titel: Im Schatten der Schwestern (The Curse 2)
Autor/in: Emily Bold
Verlag: Books on demand
ISBN: 978-3-7386-0824-3
ET: 2012-09
Seiten: 340
Preis: 10,95 € (Taschenbuch)
Genre: Romance


Info:
Ich fühlte, dass das Herz unter meinen Fingern nicht länger schlug. Ein Wort trieb durch meinen wirren Verstand: Verrat. Ich hob den Blick und sah in seine Augen. Eine Träne, heiß wie glühendes Eisen, brannte sich ihren Weg meine Wange hinab und fiel ungehindert auf die blutige Erde
Nachdem Vanoras Fluch gebrochen war, schien dem Glück der beiden nun nichts mehr im Wege zu stehen. Doch dann offenbart ihnen Paytons Bruder Sean eine bittere Wahrheit. Es ist noch nicht vorbei. Diesmal liegt Paytons Schicksal allein in Samanthas Händen. Wird es ihnen gelingen, das Geheimnis der fünf Schwestern zu lösen?
Die Reise ins Unbekannte führt Samantha dorthin zurück, wo alles begann – und zurück in die Arme des Schotten, der ihr Herz durch alle Zeit in seinen Händen hält …  (Quelle: Emily Bold) 

Cover:
Ich besitze die Bände mit den neu gestaltenen Covern. Obwohl mir auch die bisherigen Versionen gefielen, finde ich diese besonders gelungen und ausdrucksstark. Das Gesicht einer hübschen jungen Frau in Verbindung mit dem mystischen Hintergrund der schottischen Highlands passt einfach super!

Meinung:
Obwohl mich schon Band 1 "Vanoras Fluch" begeisterte, muss ich sagen, dass die Fortsetzung sogar noch besser war und mich vollständig in Besitz nahm.
Die Protagonisten Payton und Sam können ihr Glück kaum geniessen, da Payton einem neuen Fluch zum Opfer fällt. Um ihn zu retten, müssen sie einen Weg in die Vergangenheit finden. Ungeplant verschlägt es Sam ins alte Schottland.
Das Thema Zeitreisen finde ich generell sehr spannend und Emily Bold hat das in diesem Roman sehr gut umgesetzt. Man fängt an zu grübeln über Schicksal bzw. Vorsehung. Und welchen Einfluss hätte eine minimale Änderung der Vergangenheit auf unsere Zukunft. Spannende Fragen, mit denen sich auch Sam beschäftigt.
Der Wechsel zwischen den Zeiten und Perspektiven ist wieder sehr gut gelungen. Ebenso lädt die Beschreibung Schottlands zum Träumen ein. Man möchte am liebsten noch heute dorthin. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, detailliert und mitreißend. Man fiebert gemeinsam mit den Protagonisten und durchlebt mit ihnen die verschiedensten Gefühle - Liebe, Verzweiflung, Hoffnung, Leidenschaft und Mut.

Fazit:
Dieser Band ist eine wunderbar gelungene Fortsetzung. Voller Gefühl und Leidenschaft entführt uns die Autorin in eine längst vergangene Zeit-
Wer die Curse-Triologie noch nicht kennt, dem sei sie ans Herz gelegt. Es lohnt sich! Liebe, Romantik und eine fesselnde Geschichte sind garantiert!!!

Ich vergebe:






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen