Donnerstag, 23. Oktober 2014

Entschuldigung, darf ich mal kurz stören...#8


... Sandra Henke

Ich gebe zu, dass ich Sandra vor der LLC 2014 nicht kannte, aber sie kam so sympathisch rüber, dass ich das unbedingt ändern wollte.  Einige werden Sandra auch unter dem Namen Laura Wulff kennen. Aber welcher Name auch immer, ich bin froh, dass sie Lust hatte, meine Fragen zu beantworten.


Welches war dein Lieblingsbuch als Kind?
Ich hatte kein Bestimmtes, aber als Kleinkind musste meine Mutter mir ständig dasselbe Pixiheft vorlesen: „Die Mäuse vom Brombeerhag“ o.ä. und das Bilderbuch „Schnatterich und Puttiputt“. *g* Als Jugendliche verschlang ich alle „Die drei ???“-Bände.

Welches Buch mochtest du in letzter Zeit besonders?
Ich lese gerade meinen ersten Krimi von Harlan Coben. „Das Grab im Wald.“ Sein Schreibstil in dem Roman erinnert mich ein wenig an Michael Robotham, den ich sehr mag. Außerdem gibt es mehrere Handlungsebenen, das gefällt mir. Es wird bestimmt nicht mein letzter Krimi von ihm sein! 

Von welchem Buch warst du eher enttäuscht?
Leider konnte in meinen Augen (andere Leser könnten selbstverständlich anders darüber denken) „Level“ von Hugh Howey dem Erstling „Silo“ nicht das Wasser reichen. Die Geschichte fesselte mich nicht, die Figuren gewannen nicht genug Sympathie und es gab nicht genug Neues über die Silo-Welt zu erfahren.

Für wie wichtig oder unwichtig hältst du Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co.?
„Wichtig“ ist immer relativ. Ich bin in einer Zeit ohne Internet – kreisch! – aufgewachsen, die Welt drehte sich trotzdem und ich traf meine Leser ebenso persönlich wie jetzt auch. ABER ich liebe Facebook, weil ich dort täglichen Kontakt mit meinen Lesern pflege, ich nicht nur schnell und unkompliziert Informationen über neue Veröffentlichungen, Signierstunden oder Lesungen weiterleiten kann, sondern es auch genieße, mit ihnen „herumzutollen“. :D Twitter, Google+ und Co. kann ich dagegen bis jetzt noch nichts abgewinnen.

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und weshalb? 
Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die Leser den dritten Band der Zucker-Krimireihe „Töte, um zu leben“ finden werden, denn ich empfinde ihn als besten Teil. Der Roman ist satt! Berufliche und private Kriminalfälle mischen sich mit beruflicher und privater Eifersucht. Der Leser erfährt viel über Marie, es kommt ohnehin wieder mehr Privates zwischen Daniel und Marie vor. Bei den Fällen, an denen Daniel mit seinen Kollegen Leander und Tomasz arbeitet, kann der Leser nicht nur mitfiebern, sondern auch miträtseln, und es wird ein neuer Charakter eingeführt, der mich persönlich heiß darauf macht, MEHR Zeit im Zucker-Universum zu verbringen.

Liest du lieber „altmodisch“ Print oder „neumodisch“ E-Book?
Beides! Gleichwertig! Ich gebe aber zu, dass ich aus Platzgründen immer mehr eBooks kaufe. Ich bin eben auch eine Leseratte. :-)

Was liest du zur Zeit?
„Das Grab im Wald“, wie gesagt, und danach wartet der neue Krimi „Die Lügen jener Nacht“ meiner lieben Autorenkollegin Judith Merchant auf mich.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht schreibst?
Da wir vor vier Wochen eine zweijährige Hündin über eine private Tiernothilfe bekamen, steht sie zurzeit an erster Stelle. Wir machen ausgiebige Spaziergänge und üben uns beide ;-) in Hundeerziehung. Das macht riesigen Spaß und es ist toll, die Fortschritte zu sehen.

Mit wem würdest du gern einen Tag tauschen und warum?
Darüber habe ich noch nie nachgedacht und ich glaube, ich möchte gar nicht tauschen. Ich bin glücklich so, wie mein Leben ist. :-)

Wer oder was ist deine wichtigste Inspiration?
Meine Fantasie. Sie war schon immer stark ausgeprägt. Würde ich nicht Romane schreiben, würde sie mich wohl längst verrückt gemacht haben. ;-)


Liebe Sandra, vielen Dank, dass du dich so zügig an die Beantwortung meiner Fragen gemacht hast!


(C) Ricarda Ohligschläger
ÜBER DIE AUTORIN
Sandra Henke lebt in der Nähe von Köln. Sie veröffentlicht regelmäßig bei mehreren großen Verlagshäusern und gehört zu den erfolgreichsten Erotikautorinnen Deutschlands. Für den Mira Verlag schreibt sie erotic suspense, die der Dotbooks Verlag als eBooks herausbringt, im Heyne Verlag veröffentlicht sie soft-SM-Romane und im Ubooks Verlag/U-Line erscheint ihre erfolgreiche Gestaltwandler-Serie "Alpha" und weitere paranormale Liebesromane. Ihre Bücher erscheinen regelmäßig als Club Bertelsmann-Ausgaben. Auslandslizenzen wurden verkauft nach Litauen, Italien und in die Tschechische Republik.
Außerdem ist sie Dozentin an der Bastei Lübbe Academy und gibt dort Seminare zum Thema „Schreiben erotischer Kurzgeschichten“ und „Schreiben erotischer Romane“, und Genre unabhänhgige Kurse.
(Quelle: sandrahenke.de)



WERKE 
Soft-SM
Das Lustroulette, 2013-10
Meister der Lust, 2012-07
Im Schatten der Lust (oder Der Gebieter), 2011-07
Die Mädchenakademie, 2010-07
Lotusblüte, 2008-01

Suspense
Flammenzungen, 2012-09
Jenseits aller Tabus, 2011-10
Die Maske des Meisters, 2009-11
Opfer der Lust, 2008-09
Loge der Lust, 2007-08

Paranormal
Eisige Versuchung, 2013-10
Alphawolf, 2010-03
Alphavampir, 2011-03
Alphaluchs, 2012-03
Alphaherz, 2013-03
Alphadrache, 2014-04
Gebieter der Dunkelheit, 2006 (unter dem Titel Purpurfalter)
Begierde des Blutes, 2005-08
Zähmung des Blutes, 2005-12
Rebellion des Blutes, 2007-04

Adelsromane (überarbeitet Juli/August/September 2014)
Verbotene Küsse
Prinzessin unter falschem Namen
Obwohl ich dich nicht lieben wollte

als Laura Wulff
Krimi/Thriller
Opfere dich, 2013-05
Leiden sollst du, 2013-03
Nr. 13, 2014-03 SuB
Töte, um zu leben, 2015-03


Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese tollen Fragen und Antworten. Ich lese diese Sparte sehr gern ...
    Und tol finde ich, dass die Autorin gerade Harlan Coben liest. Ich habe im Sommer das erste Mal "Kontakt" mit dem Autor gehabt durch das Buch "Ich finde dich" - hallelulja...
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Hanne!
      Ja, Harlan Coben ist toll. Habe zwei Bücher von ihm im Original gelesen - "Play dead" und "Tell no one". Die waren großartig!

      LG, Becky

      Löschen