Dienstag, 9. September 2014

Von Rockhasen, Herzschlägen und Türen, die sich öffnen

Hallo Ihr Lieben,

wer meine Lesestatistik August gelesen hat, und zwar bis zum Ende, der wird sich an folgende Aussage erinnern: "Außerdem werde ich auch auch verraten, was sich aus meinem Lesehobby für Möglichkeiten für mich ergeben haben."

Alles fing mit diesem Kerlchen an.

© THG-Verlag

Dieser coole Kamerad stammt aus dem Buch "H(e)ar(t)d Beats", welches ich im Frühjahr als Beta-Leser lesen durfte. →Rezi


© THG-Verlag


Ich war begeistert, von diesem Triologie-Auftakt! Als Beta-Leserin hatte ich auch direkten Kontakt zu Janessa Bears und dem THG-Verlag. Da ich wohl ganz hilfreich bei der Korrektur war, wurde ich gefragt, ob ich das nicht professioneller machen möchte, sprich, ob ich nicht als Korrektorin arbeiten möchte.
Tja, und was soll ich sagen? Mittlerweile mache ich das als kleine Nebentätigkeit und es macht mega viel Spaß! Nicht nur, dass ich einiges vorab lesen darf... Das Gefühl, Teil eines tollen Teams zu sein und (wenn auch nur geringfügig) an einem Projekt beteiligt zu sein, ist einfach großartig!

Natürlich werde ich auch zu Büchern, die ich Korrektur lese, immer meine ehrliche Meinung kundtun. Daran ändert diese zusätzliche Beschäftigung rein gar nichts! Und wenn ich ein Buch empfehle und darauf hinweise, ist das ebenso meine Entscheidung!

So auch im folgendem Fall, denn das o. g. Buch, welches mir diese tolle Möglichkeit eröffnet hat, gehört wie schon gesagt zu einer Triologie. Band 2 "Two H(e)ar(t)d Beats" gibt es seit Juni und HIER habe ich schon meinen Eindruck mit euch geteilt.

© THG-Verlag

Und seit heute gibt es endlich den 3. Teil dieser Reihe: "Three H(e)ar(t)d Beats". Meine Rezi dazu steht noch aus, aber glaubt mir, wenn ich sage, dass es sich absolut lohnt, diese Bücher zu lesen. 

© THG-Verlag


Die Story von Caprice ist keine seichte Lovestory, sondern eine Lebensgeschichte, die anders ist und unter die Haut geht. Wer einfach nur platte Unterhaltung sucht, ist hier fehl am Platz. Die HHB-Reihe hat Tiefgang und zeigt uns viel über zwischenmenschliche Beziehungen und die extrem wichtige Kommunikation miteinander.

Genug geschwafelt. Ich hoffe, ich habe euch ein wenig neugierig gemacht. Falls ja, bin ich sicher, dass auch ihr sicher bald Fans der rockigen Clique seid!

 

Kommentare:

  1. Ja, du hast mich neugierig gemacht. Schon eigentlich vom ersten Band her. Und ich finde es super toll, dass du so in das Team integriert wurdest. Wer mit Leib und Seele dabei ist - und dabei meine ich nicht nur das Lesen, sondern auch mit einem kritischen Blick, der gehört einfach dazu
    xoxo Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gerade eine interessante Sendung auf MDR gesehen ... mdr/ahnen.
      Eine Familie Feist war auf ihrer Ahnen in Schlesien usw. gelandet. Hochinteressant, ich sehe diese Sendung sehr gern.
      Und habe dabei an dich gedacht :-)
      Feist ...
      LG HANNE

      Löschen
    2. Feist war im Osten wohl ein sehr häufiger Name...

      Löschen