Freitag, 18. Juli 2014

**Rezension** Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Titel: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
Autorin: Britta Sabbag
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-404-16977-1
ET: 2014-04
Seiten: 224
Preis:  8,99 € (Taschenbuch)
Genre: Roman

Info:
WENN DU DEN ROTEN FADEN VERLOREN HAST, HALT NACH EINEM ANDEREN AUSSCHAU – VIELLEICHT IST DEINER BUNT!
Antonias Leben ist perfekt. Bis ihre Mutter sie dazu verdonnert, auf ihren leicht senilen Stiefvater aufzupassen, während sie selbst sich in einem indischen Ashram vergnügt. Dabei hat die Karrierefrau Antonia für so etwas nun wirklich keine Zeit. Schließlich steigt sie gerade zur Partnerin in einer Unternehmensberatung auf und will ihren langjährigen Freund und Kollegen heiraten.
Zurück im Heimatkaff stellen Walters Schrullen Antonia gehörig auf die Probe. Bald steht ihr ganzes Leben Kopf. Oder lernt sie vielleicht gerade erst zu leben? (Quelle:Bastei Lübbe)

Cover:
Das Cover kommt in strahlendem Gelb daher und wirkt dadurch sehr fröhlich. Das Zebra, welches sich auch auf jeder Buchseite wieder findet, passt super. Das Cover läßt das Buch eindeutig als Werk von Britta Sabbag erkennen.

Meinung:
Auf der LLC hatte ich ja schon während einer Lesung einen kleinen Einblick in diesen Roman. Da ich vor Ort leider kein Exemplar mehr ergattern konnte, wünschte ich es mir wenig später zum Geburtstag!
Es geht um Antonia, eine durchstrukturierte Karrierefrau, die ein Leben in einer Kleinstadt gegen eins in der Großstadt getauscht hat. Gemeinsam mit ihrem Freund Carl schwimmt sie auf der Erfolgswelle. Alle beide leben allein für die Arbeit und private Freuden sind nicht eingeplant. Besonders Carl wirkt auf mich eher gefühlskalt und karrierefixiert. Bei Antonia hatte ich das Gefühl, dass sie alles tut, um es ihm recht zu machen.
In dieses geplante Leben platzt Antonias Mutter, die sich kurzerhand nach Indien aufmacht und ihren Ehemann Walter in der Obhut ihrer Tochter läßt. Antonia hat auch keine Gelegenheit, sich dagegen zu wehren, und muss nun sehen, wie sie ihren chaotischen Stiefvater betreuen und gleichzeitig ihre beruflichen Verpflichtungen erfüllen kann. Dafür muss sie täglich zwischen der Klein- und der Großstadt pendeln. Natürlich ist das von Vornherein zum Scheitern verurteilt.
Britta Sabbag hat hier eine wunderbar lustige Geschichte geschaffen. Die Charaktere sind so realistisch, dass sicher jeder jemanden, den er kennt, in ihnen wiederentdeckt. Die Story ist so herzlich und humorvoll und hatte für mich auch eine wichtige Botschaft: vergeude dein Leben nicht an die Karriere, wenn dabei das Leben selbst und die Liebe zu kurz kommt. Das war auf lockere und leichte Art verpackt, so dass das Buch innerhalb kurzer Zeit gelesen war.

Fazit:
"Das Leben ist (k)ein Ponyhof" ist eine schöne Sommerlektüre mit der richtigen Schippe Humor, die ich wirklich jedem ans Herz legen kann. Einfach nur toll!!!

Ich vergebe:





Donnerstag, 17. Juli 2014

Urlaub, endlich Urlaub...

Hallo Ihr Lieben,

was für eine Woche...WIR sind Fußball-Weltmeister =), mein Sohn hatte Geburtstag und endlich habe ich Urlaub!!!

Wir fahren im Urlaub auch weg und da stellt sich natürlich die Frage, was ich denn alles so mitnehme...also rein lesetechnisch! Ich habe mich dieses Jahr entschieden, maximal zwei Printbücher mitzunehmen. Und weil ich (gerade im Urlaub) mit zwei Büchern natürlich nicht sehr weit komme, nehme ich meine beiden Kindle mit. Die sind voll geladen mit vielen Büchern und ich habe mir auch schon eine persönliche "Muss-ich-auf-jeden-Fall-lesen-Liste" zusammengestellt.
Angefangen habe ich heute schon mit "Cupid - Unendliche Nacht". Des weiteren stehen folgende Bücher in den Startlöchern:

Das ist nur eine Mini-Auswahl aus meinem E-Book-SuB. Mal sehen, wieviel ich schaffe! =)
Welche Bücher habt ihr davon schon gelesen?




Mittwoch, 16. Juli 2014

**Rezension** Silber - Das zweite Buch der Träume

Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume 
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB
ISBN: 978-3-8414-2167-8
ET: 2014-06
Seiten: 416
Preis:  19,99 € (Hardcover)
Genre: Jugendbuch / Fantasy

Info:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …(Quelle: FJB)

Cover:
Das Cover gefällt mir auch bei diesem Band wieder sehr gut. Die hellblaue Hintergrundefarbe passt wunderbar zu den Details, die in schwarz und silber gehalten sind. Diese sind wieder sehr filigran und verspielt - Libellen, Schlüssel und im Zentrum die Tür.
Auch das Cover unter dem Schutzumschlag ist wieder gut gelungen. Es zeigt einen Jaguar, der einen Schlüssel um den Hals trägt. Ich finde daher beide Cover traumhaft schön.

Meinung:
Das ganze vergangene Jahr habe ich auf diese Fortsetzung hingefiebert und wurde nicht enttäuscht.
Es dauerte nicht lange, und ich war von der Story wieder gefesselt. Obwohl man ja nun weiß, wie das mit dem Träumen funktioniert, war ich dennoch von dieser Thematik faziniert.
Liv ist nach wie vor ein toller und sympathischer Charakter. Henry wird etwas verschlossener und hat mit eigenen Problemen zu tun, die er versucht, von Liv fernzuhalten. Mia, Livs Schwester, gerät in diesem Band zunehmend in den Fokus. Sie beginnt mit dem Schlafwandeln und gerät dabei in ziemlich gefährliche Situationen. Wer oder was dafür verantwortlich ist, müsst ihr selbst herausfinden.
Natürlich gibt es auch Charaktere, die eher negativ auffallen. Ganz weit vorn ist da die Großmutter von Grayson und Florence. Diese Dame ist mehr als unsympathisch, bekommt aber einen super Denkzettel verpasst.
Die Autorin hat die Handlung wieder mal sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet und ihr flüssiger Schreibstil ließ mich quasi durch die Seiten fliegen.

Fazit:
Ich kann dieses Buch nur jedem enpfehlen, der auf Jugendbücher, Fantasy und Kerstin Gier steht. Diese Reihe ist fantasievoll, lustig und wirklich spannend! Ich freue mich jetzt schon auf Band 3!!!

Ich vergebe:





Besonders gefreut hat mich meine heutige Post. Die kam nämlich direkt von Kerstin Gier. Auf Facebook bot sie den jenigen, die es nicht zu Lesungen schaffen würden an, eine persönliche Signatur zu schicken, die dann ins Buch geklebt werden könnte. Tolle Aktion, obwohl sie jetzt sicher Blasen an den Fingern hat! =)



Montag, 14. Juli 2014

Entschuldigung, darf ich mal kurz stören...#6


... Tina Folsom

Als großer Vampir-Fan, komme ich natürlich nicht an den Büchern von Tina Folsom vorbei und war total happy, sie auf der LLC live erlebt zu haben! Im Anschluß habe ich sie dann per Mail "überfallen" und sie war so nett, sich meinen Fragen zu stellen:


Welches war dein Lieblingsbuch als Kind?
Robin Hood - das war nach kurzer Zeit ganz zerfleddert.

Welches Buch mochtest du in letzter Zeit besonders?
Das neueste Buch meiner Critique-Partnerin, Grace Callaway: The Widow Vanishes (erscheint bald).

Von welchem Buch warst du eher enttäuscht?
Fifty Shades of Grey - konnte nur die ersten paar Seiten lesen.

Für wie wichtig oder unwichtig hältst du Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co.?
Facebook ist fuer mich enorm wichtig, da ich mich dort mit meinen Lesern austauschen kann und sie auf dem Laufenden halten kann. Twitter ist auch ok, aber es ist schwieriger, dort Konversationen aufrechtzuerhalten.

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und weshalb?
"Zanes Erloesung" - denn da ging es um den Holocaust, und mein Grossvater war ein Opfer des Holocausts und kam im Konzentrationslager in Dachau um.

Liest du lieber „altmodisch“ Print oder „neumodisch“ E-Book?
Beides! Doch ich habe mehr E-books als Taschenbuecher.

Was liest du zur Zeit?
Nicht sehr viel, da ich gerade angefangen habe, mein naechstes Buch "Cain's Identity" (Cains Vergangenheit auf Deutsch) zu schreiben.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht schreibst?
San Francisco unsicher machen!

Mit wem würdest du gern einen Tag tauschen und warum?
Eric von True Blood - ich moechte mal wissen, wie das so ist, jemanden beissen zu wollen!

Wer oder was ist deine wichtigste Inspiration?
Die Reisen meiner Jugend (ich bin um die Welt gereist), meine Autoren-Kolleginnen, mein Mann, meine Familie.


Liebe Tina, vielen Dank, dass du dir trotz vieler Termine die Zeit für meine Fragen genommen hast!


ÜBER DIE AUTORIN
Tina Folsom kommt ursprünglich aus Deutschland, lebt aber mittlerweile seit über 20 Jahren im englischsprachigen Ausland. Seit nun mehr als 10 Jahre lebt sie mit ihrem amerikanischen Mann in San Francisco.
Tina war schon immer eine Weltenbummlerin und hat an vielen verschiedenen Orten gelebt: von Lausanne in der Schweiz, über einen Aufenthalt auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer, sowie München und London. Dort machte sie eine Ausbildung zur als Buchhalterin. Nach 8 Jahren in England, und zog sie dann in die USA.
In New York war sie ein Jahr auf der American Academy of Dramatic Arts, einer berühmten Schauspielschule. An der UCLA studierte sie Drehbuchschreiben. Dort lernte sie auch ihren Mann kennen, mit dem sie drei Monate später nach San Francisco zog.
Zunächst war sie dort als Buchhalterin und Steuerberaterin tätig und machte sogar ihre eigene Kanzlei auf. Doch das machte sie nicht vollkommen zufrieden. Im Herbst 2008 fing sie wieder mit dem Schreiben an und schrieb ihren ersten Liebesroman.
Beliebte Wesen sind bei Tina die Vampire. Mittlerweile hat sie diverse Bücher in Englisch sowie 10 in anderen Sprachen (u. a. Französisch, Spanisch und Deutsch) als Self-Publisher veröffentlicht. Die Übersetzungen ins Deutsche macht sie auch alle selbst.

WERKE (Hier sind nur die deutschen Versionen aufgeführt!)

Samsons Sterbliche Geliebte (Scanguards Vampire - Buch 1), 2011-12 gelesen
Amaurys Hitzköpfige Rebellin (Scanguards Vampire - Buch 2), 2012-02 SuB
Gabriels Gefährtin (Scanguards Vampire - Buch 3), 2012-05
Yvettes Verzauberung (Scanguards Vampire - Buch 4), 2012-06
Zanes Erlösung (Scanguards Vampire - Buch 5), 2012-09
Quinns Unendliche Liebe (Scanguards Vampire - Buch 6), 2012-11
Olivers Versuchung (Scanguards Vampire - Buch 7), 2013-05
Thomas' Entscheidung (Scanguards Vampire - Buch 8), 2013-12
Ewiger Biss (Scanguards Vampire - Buch 8 1/2), 2014-03
Cains Identität (Scanguards Vampire - Buch 9), Herbst/Winter 2014

Der Clan der Vampire (Venedig 1 &2), 2014-02
Der Clan der Vampire (Venedig 3 & 4), 2014-05

Ein Grieche für alle Fälle (Jenseits des Olymps - Buch 1), 2012-12
Ein Grieche zum Heiraten (Jenseits des Olymps - Buch 2), 2014-01
Ein Grieche im 7. Himmel (Jenseits des Olymps - Buch 3), 2014-02

Geliebter Unsichtbarer (Hüter der Nacht - Buch 1), 2013-09

Begleiterin für eine Nacht (Buch 1), 2013-10 gelesen
Begleiterin für Tausend Nächte (Buch 2), 2014-01
Begleiterin für alle Zeit (Buch 3), 2014-07
Eine unvergessliche Nacht (Buch 4), 2014-08

Eine reizende Diebin, 2014-01 (Kurzgeschichte)

Flucht und Neuanfang (zusammen mit Lara Adrian), 2014-12


Dienstag, 8. Juli 2014

**Rezension** Julie weiß, wo die Liebe wohnt

Titel: Julie weiß, wo die Liebe wohnt
Originaltitel: Demain j'arrête
Autor: Gilles Legardinier
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47900-9
ET: 2013-05
Seiten: 382
Preis:  8,99 € (Taschenbuch)
Genre: Roman

Info:
Julie Tournelle hat schon viele verrückte Dinge in ihrem Leben getan. Doch als sie sich in das Namensschild ihres neuen Nachbarn verliebt, wirft sie endgültig jede Vernunft über Bord. Tagelang bezieht sie Posten hinter dem Türspion, um einen Blick auf den Unbekannten zu erhaschen. Dumm nur, dass er gerade dann auftaucht, als ihre Hand in seinem Briefkasten festklemmt. Doch Ricardo befreit sie nicht nur aus der misslichen Lage, sondern lädt sie sogar zum gemeinsamen Joggen ein. Julie weiß, sie sollte zugeben, dass sie nur in Notfällen läuft – wenn es brennt, oder ein kleiner böser Köter sie verfolgt – statt zu behaupten, sie sei begeisterte Langstreckenläuferin. Aber eigentlich ist doch in der Liebe alles erlaubt, oder?(Quelle: Goldmann)

Cover:
Die Farben des Covers gefallen mir sehr gut. Das Outfit der Dame passt irgendwie zur Hauptfigur dieses Romans. Chaotisch, verspielt und kreativ.

Meinung:
Dieses Buch habe ich geschenkt bekommen. Das war ganz gut, denn sonst wäre es mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Es geht hier um die Französin Julie, die gerade eine merkwürdige Beziehung hinter sich hat und sich spontan den den Namen ihres neuen Nachbarn Ricardo Patatras verliebt, ohne ihn zunächst gesehen zu haben. Das möchte sie, natürlich möglichst unauffällig, ändern. Das wird regelrecht zu einer Obsession und endet damit, dass ihre Hand in seinem Briefkasten stecken bleibt. Jetzt lernen sie sich kennen und sind sich auch sympathisch. Doch Ric hat ein Geheimnis, welches Julie im Laufe der Zeit zu lüften versucht.
Julie ist eine großartige Protagonistin. Sie ist äußerst sympathisch und ziemlich chaotisch. Dazu passt ihr Job in einer Bank so überhaupt nicht, so dass sie diesen kurzerhand kündigt und in einer Bäckerei anfängt. Der Autor läßt Julie in einer harmonischen Gegend leben, in der sie von einigen liebenswerten Charakteren umgeben ist. Somit gibt es hier zwar viele Namen und Personen, die aber alle so unterschiedlich sind, dass man als Leser nicht durcheinander kommt.
Die Handlung rund um Julie ist wunderbar erfrischend, witzig und charmant. Der Leser wird liebevoll durch die kleine Welt der Protagonistin geführt und erlebt ihre Verrücktheiten hautnah. Ich musste mehrfach laut lachen, den der Wortwitz und Julies Tollpatschigkeit trafen genau meinen Geschmack.

Fazit:
Dieser Roman ist sehr unterhaltsam und sorgt für ein schönes Lesevergnügen. Mit Esprit, Charme und viel französischem Flair ist diese Geschichte eine gelungene Sommerlektüre.

Ich vergebe:






Freitag, 4. Juli 2014

**Rezension** Two H(e)ar(t)d Beats

Titel: Two H(e)ar(t)d Beats (Heart Hard Beat 2)
Autorin: Janessa Bears
Verlag: THG-Verlag
ISBN: 978-3-944421-5-1 (mobi)  
ET: 2014-06
Seiten: 234
Preis: Einführungspreis 1,99 € / regulär 4,99 € (E-Book)
Genre: Young Adult

Info:
Price ist mittlerweile 18 Jahre alt, frisch verliebt, glücklich vergeben und ein Semester näher dran, an ihrem großen Traum vom Leben als Rockstar.
Doch auch dieses ist bekanntlich (k)ein Ponyhof, weshalb das Schicksal selbst ihre Schulung in seine zuweilen ungnädige Hände nimmt und einige Hürden vor ihr aufstellt.
Wie sie diese meistert und vor allem mit wessen treuer Gesellschaft, erfahrt Ihr in »Two H(e)ar(t)d Beats«, dem zweiten Teil aus der »Heart Hard Beat« - Reihe.
(Quelle: THG-Verlag)

Cover:
Das Cover ist wieder super und sieht dem zu Band 1 sehr ähnlich.  Dieses Mal wird der Schatten eines tanzenden Mädchens gezeigt. Für mich starhlt dieses Cover Lebensfreude, Energie und Jugend aus!

Meinung:
Wo fang ich an? Voller Freude stürzte ich mich auf diese Fortsetzung von Heart Hard Beat und wurde nicht enttäuscht.
Luke und Price hatten sich gefunden und könnten nun theoretisch ihr junges Glück geniessen. Wären da nicht Unsicherheiten, Geheimnisse und Missverständnisse.
In diesem Band durchleben die Protagonisten Caprice (Price), Luke (Sky) und Sergiu ein Auf und Ab der Gefühle. Kaptitelweise wechseln sich die drei beim Erzählen ab. Durch diese Perspektivenwechsel bekommt der Leser genaue Einblicke in die Wünsche, Gedanken und Emotionen der drei sympathischen Charaktere.
Die Kapitel sind wunderbar aufgebaut und teilweise wirklich liebevoll mit passenden Bildern ausgestattet. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und jugendlich frisch.
Die Handlung ist extrem emotional und wesentlich ernster als der erste Teil. Obwohl ich durch den Prolog in Band 1 bereits ansatzweise erahnen konnte, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln würde, habe ich trotzdem "Rotz und Wasser" geheult.
Dieses Buch hat mich traurig und nachdenklich gemacht. Ich hatte das Gefühl bzw. den Wunsch, Price und Luke einfach nur zu schütteln und zur Besinnung zu bringen. Gerade Jugendliche sollten diese Story aufmerksam lesen, um zu erkennen, dass Kommunikation und Ehrlichkeit so wahnsinnig wichtig im Leben sind.
Ich habe jede einzelne Zeile verschlungen und wurde atemlos mit einem brutalen Cliffhänger zurückgelassen.

Fazit:
Diese Fortsetzung ist emotional, mitreissend und hat mir wirklich die Sprache verschlagen. Eine Handlung, die bewegt und zum Nachdenken anregt. Mich hat das Buch begeistert und wer die Reihe noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen.
Absolute Leseempfehlung!!!

Ich vergebe:






Mittwoch, 2. Juli 2014

Lesestatistik Juni und Rückblick auf das 1. Halbjahr 2014

Das war der Lesemonat Juni



Hallo Ihr Lieben,

der Juni hatte wieder einiges zu bieten. Dominiert wurde der vergangene Monat durch Rezi-Exemplare, die mir allesamt wirklich gut gefallen haben.

Folgende 8 Bücher habe ich gelesen:


1. Der Tod steht mir nicht (346 Seiten)
2. City of Lost Souls  (682 Seiten)
3. Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt (88 Seiten)
4. Verliebt in Hollyhill (384 Seiten)
5. Crazy Wolf: Bestien auf der Flucht (97 Seiten)
6. Wie Flammen auf Eis (512 Seiten)
7. Two H(e)art(d) Beats (315 Seiten) 
8. Julie weiß, wo die Liebe wohnt (382 Seiten)

Das waren insgesamt 2725 Seiten!


FLOP des Monats: KEINER


TOP des Monats: Gut waren wirklich alle Bücher, wodurch es mir eigentlich schwerfallen müsste, meinen Favoriten zu wählen, aber kurz vor dem Monatsende durfte ich ein Buch lesen, das mich zu Tränen gerührt und nachhaltig festgehalten hat. Und dieses Buch war Two H(e)art(d) Beats (Rezi folgt).


Wenn ich rückblickend die letzten 6 Monate betrachte, kann ich sagen, dass ich wirklich tolle Bücher gelesen habe. Insgesamt waren es 44 Bücher mit zusammen 13.367 Seiten. Ich bin total zufrieden, denn es ist doch so: es gibt so unwahrscheinlich viele tolle und interessante Bücher auf dieser Welt und wir können nur ein Bruchteil davon lesen. Da freue ich mich natürlich, wenn ich eine (für mich) größere Auswahl kennen lernen durfte!

Ich bin gespannt, was mir der Urlaubsmonat Juli und das nächste halbe Jahr so bringen werden.