Freitag, 20. Juni 2014

**Rezension** Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt

Titel: Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt 
Autor: Akram El-Bahay
Verlag: Bastei Entertainment
ISBN: 978-3-8387-5984-5
ET: 2014-5
Seiten: 88
Preis: 1,49 € (Kindle Edition)
Genre: Fantasy

© Bastei
Info:
Geheimnisse, seit Jahrtausenden im Sand verborgen …

Der Karawanenführer Kadim traut seinen Augen kaum, als er mit seinem Tross einen niedergebrannten Ort erreicht. Was für ein Feuer ist heiß genug, dass es Stein zum Schmelzen bringt? Dass es Menschen von einem Moment auf den anderen zu Asche verbrennt? Die einzige Antwort scheint unmöglich: Drachenfeuer! Doch schon bald muss Kadim feststellen, dass die Wüste tausendundein Geheimnisse birgt. Drachen verstecken sich dort, Wüstenkrieger lauern im Sand. Und in einer vergessenen Stadt wartet ein tödlicher Schatz …
(Quelle: Bastei Entertainment)

Cover:
Das Cover mit dem Drachen ist wirklich passend für diese Fantasy Kurzgeschichte. Der Drache wirkt düster und geheimnisvoll.

Meinung:
Diese Kurzgeschichte dient als Einstieg in den im August erscheinenden Roman "Flammenwüste". Der Karawanenführer Kadim führt eine kleine Gruppe durch die Wüste. Kadim ist sehr sympathisch und scheint bodenständig. Er ist weder abergläubig, noch glaubt er an Legenden. Der Schatzjäger Faris ist mit von der Partie und auf der Suche nach der sagenumwobenen goldenen Stadt. Beide geraten in ein fantastisches Abendteuer á la 1001 Nacht.
Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte lies sich flüssig lesen und hat einen märchenhaften Charakter. Durch die Szenerie, die Charaktere und den Drachen hat man das Gefühl, ein orientalisches Märchen zu lesen. Es sind sowohl Spannung und ein kleines bisschen Liebe in dieser Story untergebracht.

Fazit:
Diese Kurzgeschichte ist eine tolle Einleitung in die zauberhafte Welt, die Akram El-Bahay geschaffen hat und Auftakt für den folgenden Roman. Wer also auf Sagen, Märchen und Fantasy steht, sollte sich diese 88 Seiten gönnen.
Ich war jedenfalls von Anfang an gebannt und freue mich nun auf das große Ganze!

Ich vergebe:


Ich danke Bastei Entertainment für dieses Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen