Montag, 2. Juni 2014

[Report] So erlebte ich die LoveLetter Convention 2014

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es schon eine Woche her und noch immer bin ich von den Erlebnissen meiner ersten LoveLetter Convention geflasht. Auf den folgenden Zeilen möchte ich versuchen, euch einen kleinen Eindruck des vergangenen Wochenendes zu vermitteln.

Samstag ging es ganz früh aus den Federn (meine Männer schlummerten noch friedlich) und dann mit dem Auto zum Prenzlauer Berg. Nachdem ich mein Autochen sicher geparkt hatte, wartete ich auf Claudi, Jana und Beate. Alle drei nette Bloggerinnen an deren Fersen ich mich heften durfte.

Kurz nach halb acht waren wir an der Location angekommen. Einlass und Ausweisausgabe war zwar erst ab acht Uhr, aber es hatte sich schon eine kleine Schlange gebildet.
Nachdem wir unsere Ausweise und die wirklich tolle Conventiontasche abgeholt hatten, sichteten wir erst einmal deren Inhalt.
Mit Jana und Claudi bei der Tascheninspektion
Schaut selbst, was wir alles darin gefunden haben.

Samantha Young und Abbi Glines
Tja, und dann stürzten wir uns auch schon in den ersten Programmpunkt. Wir entschieden uns für "Questions & Answers" mit Abbi Glines und Samantha Young. Ich hatte von beiden Autorinnen zwar gehört, aber bisher noch nichts gelesen. Die Ladys sind wirklich sympathisch und es gab einiges zu lachen. Danach habe ich mir mein Programmheft noch von Abbi signieren lassen.
Maya Banks umringt von ihren Fans
Im Garten gab es dann ein Meet & Greet mit Maya Banks und Sylvia Day. Letztendlich reihten sich gaaanz viele Fans (mehr oder weniger) hintereinander auf und ließen Bücher signieren und/oder ließen sich mit den Autorinnnen fotografieren. So auch ich. Maya Banks signierte mir meine Ausgabe von "Breathless - Verlangen" und Sylvia Day unterschrieb mir den ersten Teil der "Dream Guardians"-Reihe. Außerdem machte die liebe Beate noch ein Foto von uns beiden.
Sylvia Day und ich


Ein weiteres Meet & Greet folgte. Diesmal ließ ich mir Bücher von Tina Folsom und Lara Arian signieren. Die beiden "Vampir"-Autorinnen sind wirklich sehr nett!


Tina Folsom + Lara Adrian

Britta Sabbag und ich
Bevor Britta Sabbag zu ihren Meet & Greet gelangen konnte, "überfiel" Claudi die sympathische Autorin quasi auf dem Seitenstreifen. Ich ließ mir mein Programmheft signieren und Beate knipste ein tolles Foto von uns.

Zum Mittag wurde ein leckeres Grillbüffet aufgebaut, wo bestimmt für jeden Geschmack was dabei war. Die Preise waren absolut fair!
Während wir noch gemütlich im Garten saßen, kamen (nacheinander) die Autorinnen Angelika Schwarzhuber und Emily Bold und gesellten sich zu uns. Es war sehr lustig, die beiden Damen in dieser entspannten Atmosphäre zu erleben. Emily signierte unsere Programmhefte. Außerdem entstand ein wirklich tolles Bild.


v.l.n.r. Emily Bold, Dorothea Böhme, Regina Gärtner, Daniel Wolf, Constanze Wilken, Adriana Popescu, Roxann Hill, Anna Bernstein, Angelika Schwarzhuber, Susann Julieva, Britta Sabbag
Nach der Mittagspause ging es in die Aula zum Panel "Neue Deutsche Autoren". Durch das Panel (und auch alle anderen) führte die Autorin Sandra Schwab. Die teilnehmenden Autorinnen (+ ein Autor) stellten sich vor und besonders Britta Sabbag und Adriana Popescu trugen zu einer sehr lustigen und aufschlussreichen Stunde bei.

Danach ging es zum Round Table mit dem Thema Verlagskontakte für Blogger. Gerade für mich war das sehr interessant, denn bislang habe ich noch nicht so viel Kontakt zu den Verlagen. Jetzt weiß ich aber, an wen ich mich zu wenden habe! =)

v.l.n.r. Nancy Bush, Lisa Jackson, Stefanie Ross, Sandra Henke, Michelle Raven, Nina Bellem
Für mich ging der erste Tag dann mit einem weiteren Panel zu Ende. Diesmal zum Thema "Suspense - Gefahr & Leidenschaft". Bei diesem Panel wurde ich besonders auf Sandra Henke (aka Laura Wulff) und Nina Bellem (aka Nina Hunter) aufmerksam.
So fuhr ich dann glücklich und zufrieden, aber völlig erledigt nach Hause.

Tag 2 

Tina Folsom erklärt, warum ihr Sex-Szenen in ihren Büchern so wichtig sind.
Wir hatten ja bereits unsere Tickets und so mussten wir nicht ganz so früh bei der Conventions auftauchen. Um 9 Uhr setzte ich mich ins Panel "Erotic Romance". Als Autorinnen nahmen Tina Folsom, Sandra Henke und Nina Bellem teil. Das Panel war wirklich sehr aufschlussreich, denn die drei Autorinnen berichteten darüber, wie sie die erotischen Szenen schreiben, recherchieren und welche Begrifflichkeiten sie verwenden. Ich sag nur "Salami" und schiele in Ninas Richtung! =)
Da ich ja in letzter Zeit viel in diesem Genre unterwegs war, war das für mich besonders interessant.

Emily Bold & Roxann Hill
Den Rest des Vormittages verbrachte ich in Lesungen. Zunächst stellte Emily Bold ihr neues Buch "Klang der Gezeiten" vor. Emily war bei ihrer Premierenlesung so nervös, dass sie statt geplanter 15 Minuten schon nach 8 Minuten fertig war. Das fand ich allerdings sehr sympathisch und die vorgetragenen Textpassagen machten Lust auf das ganze Buch.
Danach las Roxann Hill aus ihrem Buch "Liebe macht Pink". Auch dieser Vortrag war super und das Buch ist prompt auf meiner Wuschliste gelandet.

Kristina Steffan
In der darauffolgenden halbe Stunde las Kristina Steffan aus ihrem Roman "Land in Sicht" vor. Ich gebe zu, dass ich die Autorin vorher nicht kannte. Ihre Lesung machte allerdings so viel Spaß, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Sogar Britta Sabbag lauschte der Lesung ihrer Kollegin.
Britta Sabbag
Britta Sabbag war dann auch als nächstes dran. Sie las aus ihrem neuesten Roman "Das Leben ist (k)ein Ponyhof" und erzählte manch lustige Anekdote. Auch dieses Buch landetet auf meiner Wunschliste.

Die letzte Lesung, der ich beiwohnte, bestritt Adriana Popescu. Sie kam etwas unvorbereitet zur Lesung und ließ sich eines ihrer Bücher aus dem Publikum geben. Aus "Lieblingsmomente" las sie dann den Prolog und das erste Kapitel.  Die Autorin war wunderbar chaotisch und machte mir ihr Buch wirklich schmackhaft.
Adriana Popescu

Der letzte Programmpunkt des Tages und dieser Convention war dann die Signierstunde. Bereits 1,5 Stunden vor Beginn stellten wir uns vor die Aula, um möglichst weit vorn zu stehen.
Das Anstellprinzip klang anfänglich nicht gut durchdacht, aber im Endeffekt stellte sich alles als gut organisiert heraus. Die Autoren waren in drei Reihen aufgeteilt. Man musste sich also zunächst für eine Reihe entscheiden. Am Eingang erhielt man 3 Gutscheine, die man bei den Autoren dieser Reihe gegen ein Buch tauschen konnte. Danach konnte man sich erneut anstellen.
Diese Prozedur spielte ich 3x durch und durch eine nette junge Dame hielt ich am Ende sogar 10 signierte Bücher in den Händen.
Das waren dann folgende:
  1. Dream Guardians - Begehren (Sylvia Day)
  2. Simple Perfection - Erfüllt (Abbi Glines)
  3. Nr. 13 (Laura Wulff)
  4. Land in Sicht (Kristina Steffan)
  5. Begleiterin für eine Nacht (Tina Folsom)
  6. Klang der Gezeiten (Emily Bold)
  7. Jamaica Lane (Samantha Young)
  8. Flammenmädchen (Samantha Young)
  9. Lieblingsmomente (Adriana Popescu)
  10. Riskantes Manöver (Michelle Raven)

Ich habe auf dieser Convention viele Autoren neu für mich entdeckt. Die beiden Tagen haben riesigen Spaß gemacht!!!

Vielen lieben Dank an Claudi, Jana und Beate, dass ich mich an euch "dranhängen" durfte. Danke auch an die Organisatoren, die wirklich eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Und last but not least danke ich den Autorinnen, die allesamt sehr sympathisch rüberkamen und den direkten Kontakt zu den Lesern nicht scheuten.

Eins ist sicher: die nächste LLC ist am 2./3. Mai 2015 und ich werde definitiv dabei sein!!! Ihr auch?

Hallo? Schon über der Tastatur eingeschlafen? Das war's! Der Bericht ist zuende. Ich hoffe, ihr habt euch nicht allzu gelangweilt! ;-)




Kommentare:

  1. Nein, gar nicht ;-) Toller Bericht!

    AntwortenLöschen
  2. Seit der LLC muss ich auch immer kichern, wenn ich an der Wursttheke vorbei gehe ;)
    Ich hoffe, ich kann 2015 auch wieder mit dabei sein. Auf jeden Fall vielen vielen dank für deinen Bericht - er hilft sehr, gegen den After Con Blues ;)

    AntwortenLöschen