Mittwoch, 12. März 2014

**Rezension** Evermore - Die Unsterblichen

Titel: Evermore - Die Unsterblichen
Originaltitel: Evermore
Autor: Alyson Noël 
Verlag: Page & Turner (ET: 2011-09)
ISBN: 978-3-442-20360-4
Seiten: 384
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
Genre: Jugendbuch/Fantasy

Inhaltsangabe:
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

Cover:
Ein tolles Cover! Mir gefällt die düstere Stimmung und die knallig rote Tulpe, aus der scheinbar viele schwarze Krähen fliegen. Auch dass der Titel „Evermore“ durch die silberne Schrift und den roten Schimmer so hervorgehoben wird, mag ich sehr gern.

Meinung:
Den 1. Band der Evermore-Reihe zu lesen, habe ich schon länger vor mir hergeschoben. Im Nachhinein eine blöde Idee, aber ich kann ja schließlich nicht alle tollen Bücher gleichzeitig lesen! =)
Ich bin völlig uninformiert an dieses Buch gegangen und dachte bei dem Untertitel „Die Unsterblichen“ unweigerlich an Vampire. Dem ist nicht so, aber ich war keineswegs enttäuscht. Ich flog regelrecht durch dieses Buch. Hier passte einfach alles: ein flüssiger und mitreißender Schreibstil, interessante und sympathische Charaktere und ein fantastischer Plot.
Ever ist eine faszinierende Protagonistin. Sie verliert mit 16 Jahren durch einen Autounfall ihre Familie. Seitdem kann sie Gedanken lesen bzw. hören und die Auren der Menschen wahrnehmen. Dann lernt sie Damen kennen, der sehr geheimnisvoll daherkommt. Klassisch auch bei dieser Story, dass sich das Mädchen vom Jungen fernhalten will, es aber nicht schafft. Es entwickelt sich eine romantische Teenagerliebe.

Fazit:
Der Auftakt der Evermore-Reihe hat mir gut gefallen. Die fantasievolle Story hält sicherlich noch viele spannende Wendungen bereit. Auf die Fortsetzung, die bereits auf meinem SuB wartet, bin ich schon sehr gespannt. Der Anfang war schon mal vielversprechend.


Ich vergebe:



1 Kommentar:

  1. Hey Becky,

    ich freu mich für dich, dass dir das Buch gefallen hat. Bei mir war das leider gar nicht der Fall. Ich habe selten etwas so nervig kitschiges ohne Substanz gelesen. Ich weiß nicht, zum Teil lag es sicherlich an meinen Erwartungen. Die Reihe ist nix für mich =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen