Montag, 24. März 2014

**Rezension** Drachenstern - Gewandelt

Titel: Drachenstern - Gewandelt
Originaltitel: Jennifer Scales and the Ancient Furnace
Autorin: MaryJanice Davidson + Anthony Alongi
Verlag: EGMONT INK Verlag (ET: 2014-01)
ISBN: 978-3-86396-011-7
Seiten: 252
Preis: 12,99 € (Taschenbuch)
Genre: Jugendbuch/Fantasy

Inhaltsangabe:
Eigentlich führt Jennifer Scales ein ganz normales Leben, bis sie plötzlich merkt, dass sie außergewöhnliche Körperkräfte besitzt und Dinge sieht, die andere nicht sehen. Und dann passiert es: In einer Halbmondnacht verwandelt sie sich in einen Werdrachen! Und sie ist nicht die Einzige in der Familie. Auch ihr Vater und Großvater können fliegen und Feuer speihen. Von nun an ändert Jennifer zweimal im Monat für einige Tage die Gestalt und lernt andere Werdrachen kennen, die unerkannt unter den Menschen leben. Und sie muss erfahren, dass Werdrachen mächtige Feinde haben, die sie vernichten wollen …

Cover:
Ein schönes Cover! In blau gehalten umkreist ein Drache den Buchtitel. Auch der Hintergrund gefällt mir sehr gut.

Meinung:
Menschen, die sich in Drachen verwandeln? Das klang schonmal nach inter interessanten Idee. Und die Umsetzung hat mir ebenso gefallen.
Die Protagonistin Jennifer ist 14, als sie völlig unvorbereitet erfährt, wer bzw. was sie ist und kurz darauf verwandelt sie sich zum ersten Mal.
Den ersten Teil des Buches fand ich etwas langatmig, auch wenn es natürlich wichtig war, viel über Jennifers Veränderungen und ihre Drachenfähigkeiten zu erfahren. Man lernt zunächst ihre menschlichen Freunde Eddie, Susan und Skip kennen, die alle sehr gut dargestellt wurden. Nach ihrer Verwandlung sieht sie ihre Eltern und ihren Großvater mit anderen Augen und lernt auch andere Jungdrachen kennen.
Der Schreibstil des Autorenteams ist einfach, aber flüssig und die Seiten ließen sich zügig lesen. Die Protagonisten kommen alle authentisch rüber und die Handlung ist schlüssig.
Zum Ende hin baut sich die Spannung auf und den Leser erwarten einige Überraschungen. Jennifers Geschichte ist mit diesem Band aber noch nicht zu Ende erzählt und ich bin gespannt auf Band 2 (Erleuchtet - ET: 2014-04).

Fazit:
Dieser Fantasy-Roman wartet mit einer originellen Idee auf. Es müssen nicht immer Vampire oder Werwölfe sein - mit dem Drachenthema ergeben sich völlig neue und spannende Möglichkeiten.
Empfehlenswert!

Ich vergebe:



1 Kommentar:

  1. Huhu,
    also das Cover ist wirklich ein richtige Hingucker. Ich kannte das Buch vorher gar nicht und bin eigentlich erst auf den zweiten Band aufmerksam geworden der ja jetzt im April erscheint. Aber deine Beschreibung klingt ziemlich gut. Villeicht werd ichs ja auch noch auf meine Wunschliste packen :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen