Sonntag, 23. März 2014

Entschuldigung, darf ich mal kurz stören... #3


... Tanja Wekwerth

Bereits Anfang Februar hat sich die Autorin Tanja Wekwerth meinen Fragen gestellt. Jetzt könnt ihr hier ihre Antworten lesen...

Welches war dein Lieblingsbuch als Kind?
Ich habe die Bücher von Erich Kästner sehr gern gehabt und ganz besonders: Pünktchen und Anton

Welches Buch mochtest du in letzter Zeit besonders?
Liane Moriarty "Die Wahrheit eines Augenblicks"

Von welchem Buch warst du eher enttäuscht?
Sag ich besser nicht :)

Für wie wichtig oder unwichtig hältst du Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co.?
Tja, das weiß ich selbst nicht so genau. Man mischt mit, aber was es letztlich bringt, kann ich nicht sagen.

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und weshalb?
Immer mein letztes, also zur Zeit "Ein Hummer macht noch keinen Sommer" (Goldmann). Ich mag meine Protagonisten, besonders lieb habe ich Theodor Silberstadt, den schwulen Therapeuten. So einen würde ich gern mal kennenlernen, deswegen habe ich ihn geschrieben.

Liest du lieber „altmodisch“ Print oder „neumodisch“ E-Book?
Ich lese auf beide Weisen. Im Moment bin ich allerdings sehr fasziniert vom eBook. Ich habe mir den neuen Kindle Paperwhite gekauft und sehe viele Vorteile.

Was liest du zur Zeit?
Doris Lessing "Unter der Haut"

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht schreibst?
Wer sagt, dass meine Lieblingsbeschäftigung das Schreiben wäre? :)
Reisen, fotografieren, malen, essen.

Mit wem würdest du gern einen Tag tauschen und warum?
Mit einem Vogel. Ich möchte gern fliegen.

Wer oder was ist deine wichtigste Inspiration?
Andere Menschen, fremde Orte.
Ich habe gerade den Film "The Artist is present" gesehen und fand Marina Abramovic sehr beeindruckend und inspirierend.

Liebe Tanja, vielen Dank, dass du dir eine Fragen beantwortet hast!

© Tanja Wekwerth
ÜBER DIE AUTORIN
Tanja Wekwerth ist waschechte Berlinerin, ihr Herz hängt allerdings an Paris, wo sie bereits als Übersetzerin und Model gearbeitet hat. Außerdem hat sie als Stewardess bei Lufthansa gearbeitet, wodurch sie zu ihrem Debütroman "Emma über den Wolken" inspiriert wurde.
Ihre Bücher sind im Droemer Knaur-Verlag und bei Goldmann erschienen. Für eine Frauenzeitschrift schrieb sie 12 Jahre lang die Kolummne "Tanjas Welt".
Tanja ist auch im Fotografie-Bereich tätig.

WERKE
Emma über den Wolken, 2001
Das Haus der Hebamme, 2004
Esthers Garten, 2006
Mitternachtsmädchen, 2009
Ein Hummer macht noch keinen Sommer, 2013 gelesen





1 Kommentar:

  1. :-) VIelen Dank für das Interview Becky. Ich habe von der Autorin zwei Bücher hie rnoch liegen... und werde sie bald mal lesen.
    Immer wieder interessant.
    LG HANNE

    AntwortenLöschen