Freitag, 10. Januar 2014

Gewinnspiel zu "Es wird keine Helden geben"


Die Blogger-Community und der Oetinger Verlag freuen sich, Euch zum Erscheinen des Buches "Es wird keine Helden geben" ein Gewinnspiel anzubieten.

Einige von Euch haben sicher in der letzten Zeit schon mitbekommen, dass dieses Buch sehr emotional ist und zum Nachdenken anregt.

Falls diese Neuerscheinung trotzdem an Euch vorbeigegangen ist, kommen hier einige Informationen zum Buch:

Verlagsinfo:
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?

Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.


"Warum?" ist wahrscheinlich die häufigste Frage in solchen Situationen. Oder aber "Hätte ich es verhindern können?".

Welchen Stellenwert haben mittlerweile "Freundschaft" und "Vertrauen" in unserer Gesellschaft?

Anna Seidls Buch "Es wird keine Helden geben" setzt sich mit all diesen Fragen auseinander. Es handelt sich hier wirklich um ein wichtiges und sozialkritisches Thema, welches mich als Mutter natürlich besonders beschäftigt.
Um so mehr freue ich mich, dass ich 3 Exemplare dieses Buches verlosen darf!

Schreibt mir bitte einen Kommentar, weshalb gerade Ihr das Buch gewinnen möchtet. Euren Kommentar schickt Ihr bitte auch per Mail mit dem Betreff "Es wird keine Helden geben" und Eurer Adresse an rebeccafeist1977@gmail.com.
Lest Euch bitte davor die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen durch.

Ihr könnt bis zum 17.01.2014 an der Verlosung teilnehmen!

Viel Glück!



Kommentare:

  1. das ist echt kein leichtes Thema, aber ich finde es gibt auch Opfer auf beiden Seiten. Wenn leider wieder ein Amoklauf stattgefunden hat. Was ist mit den Eltern und Geschwister des Täters?. Aber viel wichtiger ist die Frage wie kann man so etwas überhaupt verhindern, da es erst gar nicht passiert.

    AntwortenLöschen
  2. hier ist die Karin und auch ich versuche mein Glück bei dieser Buchgewinnaktion.

    Die Themenwoche habe ich aufmerksam verfolgt und vieles Interessantes zu diesem durchaus schwierigen Thema erfahren.

    Es wird immer zwei Seiten in jeder Situation wie meine Vorgängerin schon sehr gut angemerkt hat.

    Gute Freundschaften sind goldwert. Aber es setzt auch immer ein Geben und Nehmen das im guten Gleichgewicht steht vorraus und es muss ein entsprechendes Vertrauen bestehen.

    LG..Karin...


    Deshalb ist mein Argumment zum Gewinn eines der Bücher ganz einfach....möchte ich mich gerne selber davon überzeugen, welcher Meinung und Einschätzung ich glauben schenken kann und darf.

    Und das geht klar "nur" übers Selberlesen...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab schon einiges gutes über das Buch gehört und gelesen. Und es leider auch ein Thema, was zwar wichtig ist, aber meistens doch sehr schnell wieder in den Hintergrund gerät. Aus diesem Grund, um auch anderen von diesem Buch zu erzählen, würde ich sehr gerne am Gewinnspiel dran teilnehmen.

    Liebe Grüße von Shelly
    http://shellys-buecherecke.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Bin bin kein großer Leser, ein Buch mich mich 100% Interessieren das ich es mir kaufe oder wirklich 100% gutes davon hören! Und dieses Buch interessiert mich 100% da es aus dem wahren Leben ist und leider jeden betreffen kann!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Buch schon vor einigen Wochen entdeckt und mir fest vorgenommen, es zu lesen. Das Thema hat mich angesprochen, weil es wirklich eine Art Tabu-Thema ist, von dem keiner gerne spricht und von dem trotzdem jeder weiß. Mich würde sehr interessieren, wie die Autorin mit dem Thema Amoklauf umgegangen ist. Außerdem hat mir die Leseprobe sehr gut gefallen und ich würde so gern wissen, wie es weitergeht!
    Liebe Grüße,
    Oli

    AntwortenLöschen