Montag, 25. November 2013

Neues im November

Hallo Ihr Lieben,

im November sind wieder ein paar Bücher bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue. Kennt Ihr schon das eine oder andere? Schaut mal...



Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe von Kami Garcia und Margaret Stohl
Ethan war schon in Lena verliebt, lange bevor er „die Neue“ an seiner Schule das erste Mal sah. Denn er kannte das Mädchen mit dem schwarzen Haar und den grünen Augen bereits aus seinen Träumen. Doch Lena umgibt ein Fluch, den sie mit aller Kraft geheim zu halten versucht: Sie ist eine Caster, sie entstammt einer Familie von Hexen, und an ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden. Dann wird sich entscheiden, ob Lena eine helle oder eine dunkle Hexe wird … Ethan aber weiß: Auch ihm bleibt keine Wahl – ihm ist vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er bei ihr bleiben können, gleich, welcher Seite sie künftig angehört?

Der jüngste Spion der Königin von Nicole C. Vosseler
England, 1582. Zwei Königinnen streiten um die Macht im Land, nur eine kann siegen. Zwei Spione arbeiten gegen die Zeit, einer von ihnen ist noch ein Kind.
Ehe sich der Waisenjunge Nicholas Christchurch versieht, ist er zum Spion geworden. Zum Spion im Dienste der Königin. Und seine Aufgabe ist keine leichte: Kann ein Kind die Krone retten?

Das Glücksarmband von Holly Greene
Molly liebt ihre Arbeit in dem kleinen Vintage-Laden in New York, denn jedes Kleidungsstück erzählt eine Geschichte. Eines Tages entdeckt sie in einer Chanel-Jacke ein Armband mit hübschen Anhängern. Jeder einzelne steht für ein zentrales Ereignis im Leben, niemals würde eine Frau sich freiwillig davon trennen. Wem gehört das kostbare Stück und welche Erinnerungen sind damit verbunden? Molly macht sich auf die Suche nach der Besitzerin. Dabei ahnt sie nicht, dass das Armband eine Botschaft für sie selbst enthält. Eine Botschaft, die ihr eigenes Leben für immer verändern wird.

Das Haus am Abgrund von Susanne Gerdom
„Das Haus. Es scheint mit einer leisen, lockend süßen Stimme nach mir zu rufen. Komm her, mein Freund. Komm in meine Arme. Lass dich fressen ...“ Wie ein bedrohlicher Schatten thront Heathcote Manor über den windumtosten Klippen. Dort walten böse Mächte, erzählt man sich im Dorf, dort wohnt der Teufel – und er hat Böses vor!
Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit... Gibt es ein Entrinnen?

Galan: Die Seelenwanderin von Giovanna Lombardo
Die 19jährige Charisma lebt mit ihrer Familie in Kalender, einem von sieben Territorien der Welt Galan. In ihren Träumen sieht sie den jungen Jeremia, Thronfolger des Territoriums Cavalan, und verliebt sich in ihn. Sie findet heraus, dass sie eine Seelenwanderin ist. Auf ihren Seelenderungen findet sie heraus, dass Galan in Gefahr ist, denn Capans Herrscher Netan will allein über alle sieben Territorien herrschen.
Zusammen mit Jeremia, der ebenfalls tiefe Gefühle für Charisma hegt, und Jason, einem Seelenwanderer, der von Netan zur Spionage gezwungen wird, begibt sie sich auf den Weg, um Galan zu retten.



Galan: Die Seherin von Giovanna Lombardo
Alle kehren heim. In Castar, der Hauptstadt von Cavalan, ist die Freude groß, als Cavalans Herrscher Jahred Nahal seinen Sohn Jeremia und seine Tochter Syria wieder in die Arme schließen kann. Nur im Territorium Kalander, in dem Dorf Salin ist die Trauer groß. Der jüngste von Ismas sechs Brüdern kam beim Kampf ums Leben. Die Familie DiSole trägt Sohn Casper zu Grabe. Ganz Salin zelebriert mit der beliebten Bauernfamilie die Trauerfeier. Während sich Isma grämt, als einfaches Mädchen vom Land nicht standesgemäß für den Herrschersohn Jeremia zu sein, heiratet ihr ältester Bruder. Auf der Hochzeitsfeier wird Jeremia von seiner Vergangenheit eingeholt und von seiner ehemaligen Verlobten Narissa entführt. Narissa ist vom Bösen befallen und ihre Helfer sind Seelenfänger, die trennen Körper und Seele ihrer Opfer. Isma spürt Jeremias Körper in Narissas Palast in Nalada auf. Um auch seine Seele finden zu können, hilft ihr die Seherin Elaria, deren Visionen Isma den Weg weisen. Erst über viele Umwege entdecken die Frauen in einer Grotte der unterirdischen Schattenwelt die Gefäße, sogenannte Phiolen, in denen die gestohlenen Seelen gefangen gehalten werden. Um die Seelen zu befreien, geht Isma einen dubiosen Handel mit dem Verursacher, dem verbannten Gott Anul ein. Er ist der Erschaffer Fazurs. Der Kuhhandel lautet ihre Seelenwandergabe gegen Anuls Gabe der Gestaltwandlung (Corporas) zu tauschen. Sie willigt ein und der Plan geht auf. Isma und Elaria retten sich aus der Schattenwelt. Im geheimen Zufluchtsort in Castar sehen sich die Liebenden Isma und Jeremia wieder, gerade in dem Moment, wo Syria einen Sohn gebärt.


So viele tolle Bücher, dass ich wie immer nicht weiß, mit welchem ich anfangen soll. Mein SuB freut sich jedenfalls über Zuwachs! *grins*
Jetzt sollte ich (wenigstens bis Weihnachten) erstmal ein bisschen was "abarbeiten", bevor wieder Neues bei mir einzieht!

Ich fang also gleich mal "Das Glücksarmband" an...



1 Kommentar:

  1. Hallo Becky,

    das Haus am Abgrund habe ich schon gelesen. Bin gespannt, wie es Dir gefällt.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen