Sonntag, 30. Juni 2013

**Rezension** Silber: Das erste Buch der Träume

Titel: Silber: Das erste Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB (Fischer)
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Seiten: 414
Preis: 18,99 €  (Hardcover) 
Genre: Jugendbuch

Inhaltsangabe:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…

Cover:
Super Cover! Gefällt mir sehr gut! Es enthält zwar viele Elemente, ist aber trotzdem nicht überladen. Das große Augen ist zugleich unheimlich wie fazinierend. Blumenranken, Eidechse, Schlüssel, Vögel und natürlich die Tür machen das Cover zu einem echten Hingucker! Nimmt man den Schutzumschlag ab, erscheint nicht etwa ein leerer unifarbener Hardcoverdeckel - Nein! Ein leuchtend roter Umschlag, der nochmal Autorin und Buchtitel zeigt, eine Tür (aber anders als auf dem Schutzumschlag) und Blumenranken.

Meinung:
Die Welt der Träume - ein fazinierendes Thema von Kerstin Gier in eine fantasievolle und spannende Geschichte verpackt. Erzählt wird in Ich-Form aus Sicht von Liv Silber. Liz ist eine wunderbare Hauptfigut, die mir mit ihrem Humor sofort ans Herz gewachsen ist. Auch die restlichen Charaktere sind (mehr oder weniger) liebenswert und es macht Spaß. "Zeit mit ihnen zu verbringen".
Das Buch las sich locker und leicht, brachte mich zum Schmunzeln und macht definitiv Lust auf mehr! Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung dieser Triologie (weiß jemand wann Band 2 kommt?), die mir sogar noch einen Tick besser gefällt als die Edelstein-Triologie!
Fazit: Traumhaftes Buch und ein Must-have für alle Gier-Fans!

Ich vergebe:



Freitag, 28. Juni 2013

Freitags-Füller am 28.06.2013


1.  Bei Milka fällt mir die blöde lila Kuh ein.
2.  Ich finde den cirque du soleil spektakulär.
3.  Ich verstehe nicht alles, aber das ist auch nicht schlimm.
4.  Eine tolle Cocktailbar ist das Zeitlos.
5.  Das Gefühl von Sommer hat sich bisher leider nur kurz eingestellt.
6.  Es gibt Bücher wie für mich gemacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf abhängen auf der Couch, morgen habe ich entspannen und lesen geplant und Sonntag möchte ich meinem Sohn ein neues Bett aufbauen!


Den Freitags-Füller kommt wie immer von hier!


Schönes Wochenende!

Donnerstag, 27. Juni 2013

**Rezension** In dieser ganz besonderen Nacht

Titel: In dieser ganz besonderen Nacht 
Autorin: Nicole C. Vosseler
Verlag: cbt/cbj Verlag
ISBN: 978-3-570-15534-9
Seiten: 565
Preis: 18,99 €  (Hardcover) 
Genre: Jugendbuch

Inhaltsangabe:

Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen – zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche …

Cover:
Ich bin begeistert von diesem Cover! Der große Mond, die Schatten eines Paares, welches sich an den Händen hält, die Nebel- und Dunstschwaden, die von den beiden ausgehen, der leicht erhabene Schriftzug und die geschwungenen weißen Linien, in denen ein großes "I" und ein großes "N" zu erkennen ist - großartig!!!

Meinung:
Dieses Buch ist ebenso großartrig wie sein Cover. Es hat mich sehr berührt und mehr als einmal zum Weinen gebracht.

Amber ist eine wunderbare Protagonistin, die ich gleich zu Beginn in mein Herz schloss. Natürlich auch Nathaniel, der ihre große Liebe wird. Die Geschichte der beiden hat eine emotionale Spannung, die es mir kaum gestattete, das Buch aus der Hand zu legen.

Der Hauptschauplatz San Fransisco wird so wunderbar und detailliert beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, tatsächlich dort zu sein. Leider war ich das bisher nie. Aber was nicht ist...

Fazit: Ein wunderbares Buch über Schicksalsschläge, Neuanfänge, Freundschaft und Liebe - nicht nur für Jugendliche! Absolute Leseempfehlung!!!

Ich vergebe:


Mittwoch, 26. Juni 2013

Es ist endlich da!!!

Lang erwartet und vorgestern endlich bei mir eingetroffen: 


Schon allein das Cover macht unheimlich Lust, sofort mit dem Lesen anzufangen. Und nimmt man den Schutzumschlag ab, erscheint nicht etwa ein leerer unifarbener Hardcoverdeckel - Nein! Ein leuchtend roter Umschlag, der nochmal Autorin und Buchtitel zeigt, eine Tür (aber anders als auf dem Schutzumschlag) und Blumenranken.

Die Blumenranken ziehen sich dann auch durch das gesamte Buch. Toll!

Jetzt aber genug - ich will ja schließlich mit dem Lesen beginnen!




Montag, 24. Juni 2013

Montagsfrage: Welches Buch nimmst du mit in den Sommerurlaub?


Welches Buch nimmst du mit in den Sommerurlaub? Genau das ist die heutige Montagsfrage auf Paperthin!

So genau habe ich mir darüber noch gar keine Gedanken gemacht, ehrlich gesagt! Auf jeden Fall nicht nur eins (bin ja schließlich 10 Tage weg) und ganz sicher auch nur Taschenbücher (Gepäck habe ich sicher genug).

Da es bei mir mit dem Urlaub noch ein paar Wochen dauert, werde ich ja sehen, welche Bücher ich bis dahin geschafft habe und welche ich mitnehmen werde! =)

Wie ist das bei euch?


Mittwoch, 19. Juni 2013

**Rezension** Kuss der Nacht

Titel: Kuss der Nacht
Originaltitel: One Foot in the Grave
Autorin: Jeaniene Frost
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-26623-4
Seiten: 366
Preis: 8,95 €  (Taschenbuch) 
Genre: Dark Fantasy / Romantasy


Inhaltsangabe:
Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ...

Cover:
Bei diesem Band ist die Grundfarbe des Covers blau. Typisch für die Reihe wieder die Frau und die Skyline einer (schätzungsweise) amerikanischen Großstadt. Mir persönlich würde die Skyline ja reichen...

Meinung:
Auch diesen 2. Band habe ich regelrecht verschlungen. Ich konnte weiter in die Geschichte von Cat & Bones eintauchen.Den Schreibstil von Jeaniene Frost mag ich total, da er sehr klar und flüssig und sehr vielseitig ist. Die einzelnen Charaktere konnte ich mir wunderbar vorstellen.
Genauso wie in Band 1 fand mal hier viel Action, Witz und Sex. Eine sehr abwechslungsreiche Geschichte, die gleich zu Beginn Spannung aufbaute und sie auch bis zum Ende hielt. Der Handlungsablauf war rasant, aber nicht zu sehr.

Ich bin sehr gespannt, wie es mit Cat und Ihrem Vater im 3. Band weitergeht. "Gefährtin der Dämmerung" liegt ja bereits auf meinem SuB.

Auch nach dem 2. Band eine Reihe, die ich empfehlen kann, nicht nur für Vampir-Fans!

Ich vergebe:




Montag, 17. Juni 2013

Montagsfrage: Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?


Ist schon wieder Montag? Okay, dann gibt es bei Paperthin auch eine neue Montagsfrage. Heute: Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?

Ein ganz klares NEIN! Wo bliebe denn die Spannung, wenn man das Ende bereits kennt? Liebe lese ich stundenlang, um schnellstmöglich zu erfahren, wie es weitergeht bzw. endet.

Ich wünsche Euch einen schönen Start in diese Woche!



Freitag, 14. Juni 2013

Neue Bücher

Lange hat es nicht gedauert, denn nicht mal eine Woche nach meinem Geburtstag habe ich während einer Shoppingtour meine Büchergutscheine eingelöst. Und meine liebe Freundin hat mir auch noch zwei Bücher geschenkt!
Diese 5 Bücher wanderten von meiner Wishlist auf meinen SuB!

In dieser ganz besonderen Nacht von Nicole C. Vosseler
Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen – zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche …

Zurück nach Hollyhill von Alexandra Pilz
Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …
Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem …

Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner von Edward Kelsey Moore
Seit fast vierzig Jahren gehen die drei Freundinnen Odette, Clarice und Barbara Jean miteinander durch dick und dünn. Und ungefähr genauso lang ist das Dreiergespann nur als die »Supremes« bekannt. Jeden Sonntag treffen sie sich gemeinsam mit ihren Ehemännern in Earl’s Diner, wo sie einst ihren Spitznamen erhielten. Unter den wachsamen Augen von Big Earl, dem Besitzer des Diners, wuchsen sie zu dem heran, was sie heute sind: drei kluge, witzige und starke Frauen. Und auch nach seinem Tod hat Big Earl weiterhin ein Auge auf seine »Supremes« – so wie auch andere gute Geister, denn dem Charme dieser außergewöhnlichen Ladys kann einfach niemand widerstehen ...

Sei lieb und büße von Janet Clark
Das Spiel ist aus.
Die Maus ist tot.
Die Katze hat gewonnen.
Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ...


Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes
Lou & Will.
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.





So, das wars jetzt aber wirklich mal für eine Weile mit den Neuanschaffungen. Jetzt muss ich erstmal lesen, lesen, lesen!


Donnerstag, 13. Juni 2013

**Rezension** Der Nachtwandler

Titel: Der Nachtwandler 
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-50374-4
Seiten: 318
Preis: 9,99 €  (Taschenbuch) 
Genre: Psychothriller

Inhaltsangabe:
In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

Cover:
Das schwarze Cover, welches nur den Strahl einer Taschenlampe zeigt, ist simpel und passt sehr gut zum Buch.

Meinung:
Der Schreibstil von Fitzek hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich müde war und dachte "ich les nur noch dieses Kapitel zuende". Allerdings endeten die Kapitel immer so spannend, dass ich weiterlesen musste!
Die Idee hinter dem Buch gefällt mir sehr gut, auch wenn ich ab und an verwirrt war. Was ist Traum und was Realität?
Die Geschichte war nie langweilig und hat mich wirklich gefesselt. Das Ende war für mich überraschend und nicht vorhersehbar, was ich klasse fand.
Das war mein 2. Fitzek Buch und es war sicherlich nicht das letzte!

Ich vergebe:

Montag, 10. Juni 2013

Montagsfrage: Welches war dein liebstes Bilderbuch?

Die heutige Montagsfrage von Paperthin lautet: Welches war dein liebstes Bilderbuch? Und hast du es noch in deiner Sammlung?

Das ist auf jeden Fall "Wo die Wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak. Es geht um den kleinen Max, der ein Wolfskostüm angezogen hat und Unfug macht. Daraufhin schickt in seine Mutter ohne Abendessen ins Bett. Nach und nach verwandelt sich sein Zimmer und er landet bei den wilden Kerlen. Diese Monster machen ihn dann zum König. Irgendwann bekommt er Heimweh und Hunger und macht sich auf den Heimweg. Zuhause wartet bereits das Abendessen in seinem Zimmer.

Ich habe dieses kleine Buch geliebt in meiner Kindheit. Leider habe ich mein Exemplar von damals nicht mehr, aber vor ein paar Jahren habe ich es mir neu gekauft und so auch meinem Sohn gezeigt. Er fand es auch ganz toll!

Ursprünglichkommt diese Frage vom Blog Literatur & Internet.



Sonntag, 9. Juni 2013

Geschenke Geschenke Geschenke

Jetzt bin ich also wieder 1 Jahr älter. Was soll's! Wenn man von der Familie und den Freunden aber so sensationell beschenkt wird, ist es gar nicht so schlimm, wieder näher an der nächsten 0 zu sein. Und buchtechnisch war dieser Geburtstag sehr erfolgreich: 14 Bücher und Buchgutscheine im Wert von 65 EUR. Außerdem gab es aber auch noch andere schöne Dinge!



Natürlich möchte ich Euch gern zeigen, welche Schätzchen in mein Bücherregal eingezogen sind:

  1. City of Fallen Angels - Cassandra Clare (von den lieben Kollegen im Büro)
  2. City of Lost Souls - Cassandra Clare (von den lieben Kollegen privat)
  3. Greenbox - Tim Mälzer (von Papa + Freundin)
  4. Meine kleinen Backgeheimnisse - Thomas Heinrich (von Papa + Freundin)
  5. Das Lied von Eis und Feuer 01 - George R.R. Martin (von Papa + Freundin)
  6. Radpartien im Berliner Umland (von Papa + Freundin)
  7. Sakrileg - Dan Brown (von Schwiemu)
  8. Der Feind im Schatten - Henning Mankell (von Schwiemu)
  9. Der Mondscheingarten  - Corina Bomann (von Schwiemu)
  10. The Theory of clouds - Stéphanie Audeguy (von Schwiemu)
  11. The future homemakers of America - Laurie Graham (von Schwiemu)
  12. Scarecrow - Matthew Reilly (von Schwiemu)
  13. Those in Peril - James Follett (von Schwiemu)
  14. Fragment - Warren Fahy  (von Schwiemu)






 


Ich werde 12 und 13 wahrscheinlich nicht lesen, da diese so gar nicht meinen Lesegeschmack treffen. Besonders freuen tue ich mich natürlich auf 1, 2, 5 und 9.
Und was die Buchgutscheine angeht, habe ich auch schon Ideen, wie ich sie einsetzen werde.

Fazit: SuB wächst, Wishlist nimmt ab!

Freitag, 7. Juni 2013

Freitags-Füller am 07.06.2013


1.  Ich hab getan als wenn nichts wäre.
2.  Mein Sohn ist für mich die Nummer 1.
3.  Jetzt habe ich ganz viel neues Lesefutter.
4.  Momentan ist Candy Crush meine Lieblings-App.
5.  Die Freiheit ist ein kostbares Gut.
6.  Ich mag keine Machos, dann doch eher Warmduscher.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich nach gradiosem Zuckertütenfest und Geburtstagsfeier mit Family auf mein Bett, morgen habe ich backen, vorbereiten und feiern geplant und Sonntag möchte ich den Koffer für mein Kind packen!



Alles weitere zum Freitags-Füller erfahrt Ihr HIER.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes, sonniges und warmes Wochenende!!!



Donnerstag, 6. Juni 2013

**Rezension** Die zwei Leben der Alice Pendelbury

Titel: Die zwei Leben der Alice Pendelbury
Originaltitel: L'étrange voyage de Monsieur Daldry
Autor: Marc Levy
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0444-1
Seiten: 348
Preis: 19,99 €  (Hardcover) 
Genre: Roman

Inhaltsangabe:

Brighton, Dezember 1950. Alice verbringt mit ihren Freunden einen wunderbaren Tag am Meer. Als sie aus Spaß eine Seherin besucht, ahnt sie nicht, dass deren Worte ihr Leben für immer verändern werden: „Der Mann, der der wichtigste Mensch für dich sein wird, derjenige, den du seit jeher suchst, ist gerade hinter dir vorbeigegangen. Um ihn zu finden, wirst du sechs bestimmten Personen begegnen müssen. In dir stecken zwei Leben – das, das du bereits kennst, und das andere, das noch auf dich wartet …“ Für Alice ist es der Beginn einer außergewöhnlichen Reise zu sich selbst – und zu der großen Liebe.

Cover:
Schlichtes Cover  - eine Frau im 50er Jahre Outfit steht  an einem Pier und schaut aufs Wasser. Es passt wunderbar zur Geschichte.

Meinung:
Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Da dies nun schon der 4. Roman von Levy ist, den ich gelesen habe, kannte ich seinen Schreibstil bereits, der mich auch dieses Mal wieder mitgenommen hat. Er hat mit Alice eine wunderbare Protagonistin geschaffen, obgleich Mister Daldry wohl richtigerweise der Hauptdarsteller dieser Geschichte ist. Im Originaltitel, der übersetzt "Die seltsame Reise des Mr. Daldry" heißt, ist das ja zu erkennen.
Das Buch hatte eine emotionale Spannung, die sich für mich durchgehend hielt. Hauptschauplatz ist Istanbul.
Obwohl ich selbst bisher nie dort war, konnte ich mir trotzdem alles gut vorstellen. Die Straßen, der Bosporus...alles hat Marc Levy durch seine Beschreibungen  lebendig werden lassen.
Die einzige Frage, die ich mir beim Lesen stellte war: Hätte eine ausländische Frau Anfang der 50Jahre wirklich problemlos allein in Istanbul leben können? Diese Zeit kann ich mir einfach nicht so locker vorstellen...
Alles in allem ein sehr schönes Buch, dass ich jedem nur empfehlen kann.

Ich vergebe:





Montag, 3. Juni 2013

Montagsfrage: Wie oft kaufst du dir neue Bücher?

Wie oft kaufst du dir neue Bücher? Das ist die heutige Frage von Paperthin...

Ähm, ziemlich oft muss ich gestehen. Ich versuche aber, dabei so günstig wie möglich zu bleiben und freue mich natürlich sehr über reduzierte Exemplare und auch über solche Plattformen wie rebuy oder medimops.
Durchschnittlich würde ich sagen ca. 4 Bücher monatlich, obwohl dieses Jahr schon eher überdurchschnittlich war... *pfeif*


Sonntag, 2. Juni 2013

Lesestatistik Mai 2013

Das war der Lesemonat Mai



Im Mai habe ich "nur" 6 Bücher gelesen und eines angefangen (zähle ich also im Juni mit).
Folgende Bücher habe ich gelesen:


1. Die Tribute von Panem - Flammender Zorn (431 Seiten)
2. Traumsplitter (462 Seiten)
3. Saphirblau ( 395 Seiten)
4. Smaragdgrün (487 Seiten)
5. Die Fremde am Meer (252 Seiten)
6. Der Lavendelgarten (512 Seiten)

Das waren 6 Bücher mit insgesamt 2539 Seiten! 


FLOP des Monats: Gab es keinen.

TOP des Monats: Da muss ich eindeutig den umfangreichsten Roman benennen, welches "Der Lavendelgarten" war.




Der Juni wird, glaube ich, ein sehr guter Lesemonat...und das nicht nur, weil mein Geburtstag vor der Tür steht...

Samstag, 1. Juni 2013

Neueingänge Ende Mai 2013

Hallo Ihr Lieben,

der Juni hat gerade begonnen, deshalb möchte ich euch noch zeigen, welche Bücher in den letzten Tagen bei mir eingezogen sind.






1. Göttlich verdammt von Josephine Angelini
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben … 

2. Sternenwächter von Daniela Knor
Dem jungen Regin ist es gelungen, die Kräfte der Finsternis vorerst zu besiegen. Doch nun nistet sich ein Dämon in Regin ein und gewinnt Macht über ihn. Die letzte Hoffnung liegt bei den Elben, und Regins einziger Vertrauter Arion begibt sich auf eine wagemutige Suche. Können die legendären Geschöpfe den Gefährten beistehen?

3. Die zwei Leben der Alice Pendelbury von Marc Levy
Brighton, Dezember 1950. Alice verbringt mit ihren Freunden einen wunderbaren Tag am Meer. Als sie aus Spaß eine Seherin besucht, ahnt sie nicht, dass deren Worte ihr Leben für immer verändern werden: „Der Mann, der der wichtigste Mensch für dich sein wird, derjenige, den du seit jeher suchst, ist gerade hinter dir vorbeigegangen. Um ihn zu finden, wirst du sechs bestimmten Personen begegnen müssen. In dir stecken zwei Leben – das, das du bereits kennst, und das andere, das noch auf dich wartet …“ Für Alice ist es der Beginn einer außergewöhnlichen Reise zu sich selbst – und zu der großen Liebe.

4. Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek
In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

5. Gefährtin der Dämmerung von Jeaniene Frost
Die Halbvampirin Cat und ihr geliebter Bones schützen die Menschheit vor den Vampiren. Da fliegt ihre Tarnung auf und Cat wird selbst zur Zielscheibe der Blutsauger. Gleichzeitig wird Bones von der Vergangenheit eingeholt. Cat bleibt nur eine Möglichkeit, Bones und sich selbst zu retten – sie muss sich ihrem vampirischen Erbe stellen!

Nr. 1 hat mir eine Kollegin leihweise überlassen, die sich nun auf die Fortsetzungen stürzt. Nr. 2 lag reduziert, mängelfrei und herrenlos im Supermarkt rum, also habe ich es adoptiert. Nr. 3 habe ich auf LOVELYBOOKS  im Rahmen einer Leserunde gewonnen. Nr. 4 + 5 hüpften bei rebuy mit in den Warenkorb, als ich für meine Männer zwei PS2 Spiele bestellen sollte.
Und so wächst mein SuB...