Donnerstag, 30. Mai 2013

**Rezension** Der Lavendelgarten

Titel: Der Lavendelgarten
Originaltitel: The Light Behind the Window
Autorin: Lucinda Riley
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47797-5
Seiten: 512
Preis: 9,99 €  (Taschenbuch) 
Genre: Roman

Inhaltsangabe:

Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe in dunklen Zeiten.
Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …

Cover:
Mal wieder ein sehr schönes Cover eines Lucina Riley Romans. Es zeigt ein paar steinerne Stufen, von denen man einen wundervollen Blick auf einen Ort in der Provence hat. Ein wolkenverhangener Himmel und ein Lavendelstrauch komplettieren das Gesamtbild.

Meinung:
Lucinda Riley versteht es, in ihren Romanen die Gegenwart mit der Vergangenheit zu verbinden. So auch wieder in diesem Buch. Der Hauptstrang der Geschichte spielt Ende der 90er Jahre abwechseln in der Provence und in England auf Blackmoor Hall. Schauplatz in der Vergangenheit ist hauptsächlich das im 2. Weltkrieg besetzte Frankreich Anfang bis Mitte der 40er Jahre.
Die flüssige und interessante Erzählweise ließ nie Langeweile aufkommen, somit lasen sich die über 500 Seiten schnell weg. Die Autorin schafft wunderbare Charaktere, auch wenn man einigen sofort nach dem Kennenlernen den Tod wünscht!
Ich liebe es, wenn Vergangenheit und Gegenwart zu so einer spannenden und berührenden Geschichte verwoben werden, wie es Lucinda Riley immer wieder gelingt.

Absolute Leseempfehlung, besonders für diejenigen, die sich schon für "Das Orchideenhaus" und "Das Mädchen auf den Klippen" begeistern konnten!

Ich vergebe:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen