Donnerstag, 4. April 2013

**Rezension** Abgeschnitten



Titel: Abgeschnitten
Autor/in: Michael Tsokos + Sebastian Fitzek 
Verlag: Droemer Verlag 
ISBN: 978-3-426-19926-8 
Seiten: 400 
Preis: 19,99 € (Hardcover) 
Genre: Thriller



Inhalt:
Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert.

Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert … 


Meinung:
Dieser Thriller hat es wirklich in sich. Er las sich flüssig und war äußerst spannend. Die detaillierten Beschreibungen der Obduktionen sind nichts für einen schwachen Magen.
Gleich zu Beginn ziehen die Autoren den Leser in die spannende Geschichte, lassen ihm aber (gerade nach sehr aufwühlenden Szenen) auch immer kleine Phasen zum Durchatmen.
Alle Charaktere (ob gut oder böse) wurden sehr gut beschrieben - Paul Herzfeld war mir sofort sympathisch.
Etwa zur Halbzeit meint man, das Ende bereits in etwa zu kennen, wird dann aber doch wieder überrascht. Nicht im geringsten vorhersehbar!
Ein Buch, das den Leser auch im Nachgang zum Denken anregt bzw. das das deutsche Rechtssystem kritisch beäugt.
Klare Empfehlung!

Ich vergebe:

Kommentare:

  1. Also eine gute Geschichte somit!

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Bin außerdem direkt deine neuste Leserin geworden

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, habe nichts dagegen. Dann schau ich mich gleich mal bei dir um...

      LG, Becky

      Löschen
  3. Huhu Becky,

    hach ich habe dieses Buch auf einer Autofahrt verschlungen, weil ich es so unglaublich toll udn fesselnd fand. Deine Rezi spiegelt meine Gedanken wirklich gut wieder. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen