Dienstag, 12. März 2013

Buchschätze

Was bin ich froh, dass mein Sohn auch Interesse an schönen, lustigen und vielfältigen Geschichten hat. Noch muss Mama vorlesen, aber ich hoffe, dass er das Lesen lieben wird, sobald er es gelernt hat.

Und so sieht es in seinem Bücherregal aus...


Ein bunt gemischter Mix aus Disney, Bob, Wissensbüchern u. v. m. ist hier zu finden. Es verbergen sich aber auch einige meiner alten Schätze darunter.


Das Feuerzeug von Hans-Christian Andersen
Das Märchen erzählt vom armen Soldaten, der schließlich eine schöne Prinzessin heiratet. Das gelingt ihm mit Glück und Mut und der Hilfe der drei großen Hunde, über die er dank des magischen Feuerzeuges verfügen kann.
Eines meiner Lieblingsmärchen!


 Meine Schwester Klara ist die Größte von Dimiter Inkiow
Die Kurzgeschichten von Klara und ihrem kleinen Bruder liefen in den 80er Jahren beim (West-)Sandmännchen. Ich fand die immer total lustig!



Das Gespenst mit der roten Nase von Josef Carl Grund
Eine sehr schöne Geschichte über Zwillinge, die auf dem heruntergekommenen Schloss ihren Großvaters ein Gespenst kennenlernen.



Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr noch Buchschätze aus Kindertagen, die jetzt vielleicht sogar eure Kinder lesen?

1 Kommentar:

  1. Hallo Becky,

    die kleine Raupe Nimmersatt haben wir klar auch immer noch..also Daumen hoch.., es gibt halt einfach manche Bücher, die kommen einfach nicht das der Mode, auch wenn meine Jungs aus diesem Alter schon lange draußen sind.

    Märchenbücher im allgemeinen, die Raupe Nimmersatt, der Bauchwehbär( eine Geschichte, wo es um Bauchweh geht, wenn man z.B. zu viele Süßigkeiten isst usw.) Fabeln von Äsop, Bücher von Nord/Südverlag wie der kleine Mischka usw.

    Es gibt so viele, weil man sie für die Schule auch immer noch gebrauchen kann. Zum Beispiel wurde mit der Figuren der Raupe Nimmersatt eine Wand der Schule mit Mosaik verschönert.

    Das einzige was wirklich weg kommt, sind die Bilderbücher für die ganz Kleinen, die hat dann der Kindergarten als Spende bekommen und sich sehr gefreut.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen