Montag, 4. Februar 2013

Montagfrage: Wie gehst du beim Schreiben einer Rezension vor?


Paperthin möchte heute wissen: Wie gehst du beim Schreiben einer Rezension vor?

ALSO, für mich ist das ja ziemliches Neuland und deshalb gehe ich (momentan noch) völlig konzeptfrei an diese Sache heran.
In der Regel schreibe ich meine Meinung zu dem gelesenen Buch gleich in einen Post, sobald ich ein Buch beendet habe. Ich mache mir weder Notizen noch Stichpunkte oder dergleichen. Da meine Rezensionen (ich weiß nicht mal, ob ich meine Buchbeurteilungen überhaupt so nennen darf) also ziemlich spontan entstehen, ist da sicher noch einiges verbesserungswürdig. Ich bin quasi noch in der Ausbildung!

Kommentare:

  1. Hallo Du,

    O.K. auf Deinen Blog ist noch recht wenig los und daher werde ich das etwas versuchen zu ändern. O.K.

    Nun ab und zu mache ich bei LR mit und da ist es auch üblich am Ende eine Rezi zu schreiben. Ich teile sie immer in einen kurze Inhaltsangabe ein, aber verrate auch keine wichtigen Sachen und dann klar meine Meinung zum Buch/Autorin/Cover usw. So mehr mache ich auch nicht.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher nur an einer LR teilgenommen. Den meisten hatte das Buch aber nicht gefallen. Mir auch nicht und fallen Rezis dann besonders schwer, finde ich.

      Löschen
  2. Hallo Du,

    ja das stimmt, aber man darf sich da auch nicht von anderen und ihrer Meinung beeinflussen lassen. Außerdem kann man in Rezis ruhig auch kritische Töne anschlagen, so lange man sachlich bleibt und seinem Standpunkt auch begründet.

    Ja, auch LR und Rezis können sich als schwierig herausstellen/werden.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen